Roland-Werkstatt für Familienforschung hilft Ahnenforschern kostenlos

Wann? 24.03.2017 17:00 Uhr bis 24.03.2017 21:00 Uhr

Wo? Zentrum für Familiengeschichte, Carl-von-Ossietzky-Straße 5, 44225 Dortmund DE
Anzeige
Ahnenforscher bei der Arbeit! Heutzutage ohne Computer und Internet kaum noch denkbar!
 
Forschen, fragen, fachsimpeln, helfen und sich helfen lassen, auf dem Weg zur eigenen Ahnentafel.
Dortmund: Zentrum für Familiengeschichte | Immer mehr Menschen beschäftigen sich mit der Suche nach ihren familiengeschichtlichen Wurzeln. Wer waren meine Vorfahren und wo kommt unsere Familie ursprünglich her? Aber der Start in dieses faszinierende Hobby der Ahnenforschung ist nicht einfach. Wie beginne ich damit und wo finde ich Informationen zur Familiengeschichte? Auch bereits fortgeschrittene Ahnenforscher brauchen noch Hilfe, wenn es darum geht, bei den Forschungen voranzukommen.

In Dortmund-Brünninghausen gibt es deshalb die „Roland-Werkstatt für Familienforschung“, die einen Treffpunkt für alle familiengeschichtlich Interessierte bietet. Am Freitag, dem 24. März 2017 ab 17.00 Uhr dreht sich dort im „Zentrum für Familiengeschichte“ in der Carl-von-Ossietzky-Straße 5 wieder alles rund um das faszinierende Hobby der Ahnenforschung.

„Hier treffen sich Einsteiger und Fortgeschrittene aus Nah und Fern!“, sagt Gerd Mausen, Vorsitzender der Genealogisch-heraldischen Arbeitsgemeinschaft Roland zu Dortmund, einer alt eingesessenen Dortmunder Vereinigung von Ahnenforschern. „Bei uns lautet das Motto: Forschen, fragen, fachsimpeln, helfen und sich helfen lassen!“ Und dieses kostenlose und mitgliedschaftsfreie Angebot des Vereins stößt auf großes Interesse. Mittlerweile ist die Roland-Werkstatt für Familienforschung zu Dortmunds beliebtestem Ahnenforscher-Treff geworden.

„Ahnenforschung gemeinsam erleben heißt, durch Gespräche untereinander wertvolle Hinweise zur erfolgreichen Suche nach den Ahnen zu bekommen!“, sagt Mausen. „Zum Beispiel können Ahnenforscher hier sogar kostenlos in den ansonsten kostenpflichtigen großen genealogischen Internetportalen Ancestry, MyHeritage, Geneanet und Find my Past nach Vorfahren oder Verwandten stöbern, Hilfe zu verschiedensten PC-Programmen für die Ahnenforschung erhalten oder auch wertvolle familiengeschichtliche Dokumente, Familienfotos und Bücher kostenfrei digitalisieren lassen!“

Das sich im gleichen Haus im Kellergeschoss befindliche „Zentrum für Familiengeschichte“ der Religionsgemeinschaft der Mormonen bietet darüber hinaus die Möglichkeit, die weltgrößte Sammlung mikroverfilmter Kirchenbücher zu nutzen. Die Mormonen - aus religiösen Gründen begeisterte Ahnenforscher - stellen die Forschungsquellen jedem Interessierten zur Verfügung.

Kein Wunder, dass viele Ahnenforscher sogar weite Anfahrtswege zurücklegen, um zu den Treffen der „Roland-Werkstatt für Familienforschung“ ins „Zentrum für Familiengeschichte“ nach Dortmund-Brünninghausen zu gelangen. So zum Beispiel auch ein älteres Ahnenforscher-Ehepaar, das die Treffen an jedem vierten Freitag im Monat als Ziel ihrer Radtour auserkoren hat.

Und so wird auch am Freitag, dem 24. März wieder eine große Helferschar des Roland zu Dortmund frühzeitig in der Carl-von-Ossietzky-Straße 5 erscheinen, um die Räumlichkeiten wieder für den Besuch vieler Vorfahrensuchender herzurichten.

Was: Roland-Werkstatt für Familienforschung
Wann: Freitag, 24.03.2017 von 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Wo: Zentrum für Familiengeschichte, Carl-von-Ossietzky-Straße 5, 44225 Dortmund-Brünninghausen
Infos: www.roland-zu-dortmund.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.