Stanislav Shevtsov aus St. Petersburg stellt im Atelier Anschnitt aus

Anzeige
Dortmund: Anschnitt-Atelier für Kunst&Design | Am 26. Juni um 15 Uhr kommt "russische Kunst" nach Dortmund-Hombruch.

Durch eine befreundete, ebenfalls aus St. Petersburg stammende, Ballett-Tänzerin kam Tanja Moszyk vom Atelier Anschnitt zu diesem deutsch-russischem Kontakt.

Der 44 jährige Künster lebt in Sankt-Petersburg und hat einen eigenen Kunststil entwickelt ohne sich dabei von Künstlervorbildern beeinflussen zu lassen.

In seinen Bildern finden sich oft Motive aus der Natur und der Tierwelt. Hinter der Abbildung steckt immer eine Geschichte: mal eine Katze, die an eine bestimmte Menschenart erinnert, mal ein Baum, der aus dem Beton gewachsen ist und provokativ wie eine Parole steht. Seine Werke sind selten politischer Bedeutung, aber immer wieder kommt die eine oder andere Verbindung zur unmenschlichen Situation im heutigen Russland hervor.

Stanislav Shevtsov ist Autodidakt und sagt über sich selbst, dass er sogar in der Schule selten gute Noten im Fach Kunst hatte.
Der gelernte Handwerker kam durch einen persönlichen Schicksalsschlag zum Zeichnen und Malen, dabei wurde er von seine Mutter und seiner Schwester unterstützt. Inzwischen kann er zahlreiche Ausstellungen vorweisen, sogar im Petersburger Künstlerbund, wo nicht jedem Künstler solche Ehre erwiesen wird. 2015 hatte er erfolgreiche Ausstellungen in Düsseldorf und Köln.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.