3. Liga: Fan-Randale bei BVB II gegen Hansa Rostock

Anzeige
Nach Fan-Randale konnte das Meisterschaftsspiel der dritten Liga zwischen BVB II und Hansa Rostock erst nach einer 90-minütigen Verzögerung angepfiffen werden. Wie die Polizei mitteilt, drangen 230 Mitglieder Dortmunder Ultragruppierungen unkontrolliert in das Staion Rote Erde ein, dabei wurden Ordner einfach zur Seite gedrückt.


Gästefans provoziert


60 bis 80 teilweise vermummte Personen liefen dann zum Gästefanblock und provozierten die dort zu diesem Zeitpunkt in geringer Anzahl befindlichen Hansa-Anhänger. Weiterhin liefen die Dortmunder Ultras auch über das Spielfeld bis zu den Sitzplatzbereichen.

Strafverfahren eingeleitet


Der Personalien der Angehörigen dieser Gruppierungen wurden von der Polizei festgestellt und Strafverfahren eingeleitet. Die kontrollierten Personen erhielten für den heutigen Tag ein Hausverbot durh den BVB.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.