50 Jahre deutsch-israelische Beziehungen - Nur noch 2 freie Plätze für Jugendaustausch Building Bridges 2015

Anzeige
2015 jähren sich die diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Israel zum fünfzigsten Mal. „Dieses Jubiläumsjahr wollen wir mit unserem deutsch-israelischen Jugendaustausch Building Bridges 2015 besonders würdigen. Mit unseren seit 2009 jährlich durchgeführten Jugendbegegnungen legen wir ein klares Bekenntnis für unsere freundschaftlichen Beziehungen zur Bevölkerung Israels ab, dessen Existenz von radikalen Kräften und einigen Regimen in der Welt nach wir vor in Frage gestellt wird. Im Rahmen des Austausches werden die Jugendlichen angeregt, sich mit neuen Formen des Antisemitismus und der Ausländerfeindlichkeit auseinanderzusetzen und über das eigene Demokratieverständnis nachzudenken,“ erklärt Projektleiterin Claudia Steinbach.

Die deutschen und israelischen Jugendlichen leben in beiden Ländern in der jeweiligen Gastfamilie, nehmen gemeinsam an einem intensiven Begegnungsprogramm sowie an einem künstlerischen Workshop zum Thema „Brücken bauen“ teil. Sie lernen gesellschaftspolitische Zusammenhänge des jeweiligen Landes kennen. Thematisiert werden der Holocaust in Deutschland und Europa, der jüdisch-arabische Konflikt in Israel und der Nahost-Konflikt sowie die Frage „Wie können sich Jugendliche für die deutsch-israelische Verständigung einsetzen?“ Ausflüge führen in Deutschland ins ehemals jüdische Köln und Amsterdam, nach Hamburg und zur Gedenkstätte Bergen-Belsen, in Israel fahren die Jugendlichen zum Toten Meer und zum See Genezareth, nach Jerusalem, Akko und Netanya, zur Gedenkstätte Yad Vashem und zur jüdisch-arabischen Begegnungsstätte Givat Haviva.

Deutsch-Israelischer Jugendaustausch, Building Bridges 2015
Für Jugendliche der Klassen 9 bis 12

Aufenthalt in Deutschland: 13. - 23.07.15 (Sommerferien)
Aufenthalt in Israel: 08. - 18.10.15 (Herbstferien)

Leitung: Claudia Steinbach und Margarethe Schiolko
Voraussetzung: Teilnahme an beiden Programmen

Ansprechpartnerin: Margarethe Schiolko, 0231 83800 48, schiolko@agnrw.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.