Auf den Spuren von Stahl und Eisen

Anzeige

Die Geschichte von Stahl und Eisen in Dortmund mit dem Fahrrad erfahren kann man morgen, 19. Juni, 11 Uhr.

Bei einer geführten Fahrradtour von der Westfalenhütte im Norden über den Phoenix See und das Phoenix-West-Gelände geht es zum Werk Union im Unionviertel und über den Hafen und den Fredenbaum zurück zum Hoesch-Museum.
Die Tour führt teils auf der, teils parallel zur ehemaligen Gleistrasse der Stahl- und Eisentransporte und über die Trasse der ehemaligen Elias-Bahn. Start ist um 11 Uhr am Hoesch-Museum, Eberhardstraße 12. Anmeldung im Museum unter Tel. 844-5856.
Die Teilnehmer benötigen verkehrstaugliche Fahrräder, müssen sich sicher im Straßenverkehr und in der City bewegen können und sollten Fahrradhelme tragen. Die Leitung übernimmt Walter Gockel.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.