Aufmerksamer Zeuge verdächtigem Trio auf der Spur

Anzeige

Der 36-jährige Dortmunder wurde Freitag eigentlich nur zufällig Zeuge eines Diebstahl. "Vorbildlich" nennt die Polizei sein Verhalten. Der 36-Jährige wurde aufmerksam, als er gegen 11.30 Uhr zwei unbekannte Frauen sah, die seines Wissens nach unberechtigt durch ein Gartentor einen Garten am Rebhuhnweg / Einmündung Kolibriweg in Hombruch betraten.

Dort stapften sie durch ein Beet direkt in das Wohnzimmer einer 74-jährigen Dortmunderin, die von dem ganzen Vorfall erst einmal nichts mitbekam.
Der Zeuge hatte ein ungutes Gefühl und alarmierte die Polizei. Dabei beobachtete er, dass die Frauen das Haus und den Garten wieder verließen. Er folgte ihnen unauffällig und gab seinen Standort an die Polizei weiter. Wenig später blieben die Frauen stehen und warteten. Ein Auto kam und der unbekannte Fahrer sammelte das Duo ein.
Anhand der Fahrzeug- und Personenbeschreibung durch den Zeugen,
geriet das Fahrzeug in den Fokus der Polizeibeamten. Sie hielten es an und
kontrollierten die zwei Frauen und den Fahrer.
Mittlerweile wurde auch die Hausbesitzerin, die sich vor dem Haus aufgehalten hatte über den Vorfall informiert. Nach einer ersten Überprüfung ihrer Wertsachen stellte sie fest, dass Schmuckstücke, Bargeld und elektronische Geräte entwendet worden waren.
Es folgten Festnahme, Überprüfung und Durchsuchung des Trios. Ersten Ermittlungen zufolge handelt es sich bei den Tatverdächtigen um eine Frau und einen Mann aus Polen, sowie um eine 51-jährige Dortmunderin. Sie wurden ins Polizeigewahrsam transportiert und einem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an, teilt die Polizei mit.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.