Besuch beim Binturong

Anzeige
Der Zoo Dortmund lädt morgen, 8. Mai, 10 bis 16 Uhr, ein, einen eher unscheinbaren Bewohner des Zoos unter die Lupe zu nehmen: den Binturong, eine asiatische Schleichkatze. Am Stand der Zoofreunde Dortmund, der direkt am Binturong-Gehege aufgebaut ist, können die jungen Zoobesucher an einer Schleichkatzen-Rallye teilnehmen.
Außerdem besteht Gelegenheit einen Kopi Luwak, den sogenannten Katzenkaffee zu trinken (solange der Vorrat reicht).
Um 13.30 Uhr steht die Fütterung der Binturongs und Musangs an, bei der die Besucher auch mit den Tierpflegern ins Gespräch kommen.
Bei einer Führung um 15 Uhr erfährt man Spannendes zu den im Zoo lebenden Schleichkatzen. Hier wohnen nämlich nicht nur die Binturongs, sondern auch die Philippinen-Musangs.
Der Binturong ist ein Raubtier, das bis zu 20 Kilogramm schwer werden kann. Seinen Greifschwanz setzt er wie eine Hand ein, um in den Bäumen sicher zu klettern. Im Zoo Dortmund leben zurzeit ein weiblicher und ein männlicher Binturong, die bereits mehrmals für Nachwuchs gesorgt haben.
Der Binturong-Tag wird von vielen zoologischen Einrichtungen weltweit im Mai begannen. Ziel ist es, diese gefährdete Tierart bekannter zu machen, weil ihr Lebensraum zunehmend zerstört wird und sich ihr Bestand auch durch Wilderei verringert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.