Drogenhandel gestoppt

Anzeige

Nach Beschwerden über Drogenhandel wurde jetzt ein Dealer von Zivilfahndern
festgenommen. Im Bereich der Straße "Grimmelsiepen", wurde am Freitagabend, 13. Januar, 21 Uhr, ebenso wie in der Wohnung des Tatverdächtigen ein Polizeieinsatz durchgeführt.

Im Bereich "Grimmelsiepen" beobachteten Zivilfahnder einen 35-Jährigen, wie er auf einem Fußweg mutmaßlich Drogen an mehrere "Kunden" übergab. Bei einer anschließenden Kontrolle der "Kundschaft" des Tatverdächtigen, fanden die Einsatzkräfte in deren Auto Betäubungsmittel. Diese gaben gegenüber den Beamten auch an, dass sie die Drogen kurz vorher bei dem Tatverdächtigen erworben hätten.
Als der 35-Jährige mit einem Auto wegfahren wollte, hielten ihn die zivilen Teams an. Sein Versuch Betäubungsmittel verschwinden zu lassen, schlugen fehl. In dem Auto befanden sich größere Mengen Betäubungsmittel (über 60 "Portionen"), eine niedrige vierstellige Summe Bargeld, ein Schlagring, ein "Samurai-Schwert", ein Holzknüppel und Pfefferspray. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung des 35-Jährigen konnten weitere Betäubungsmittel sichergestellt werden.
Der einschlägig polizeibekannte 35-Jährige kam zunächst in Polizeigewahrsam. Er musste nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.