Fliegerbombe in Hombruch entschärft - 1500 Anwohner evakuiert

Anzeige
(Foto: Torben Wengert/pixelio)
Am Mittwoch (30. April) musste in Dortmund-Hombruch eine Fliegerbombe entschärft werden, sie war bei Bauarbeiten an der Kuntzestraße endeckt worden. Zur Vorsicht mussten 1500 Bewohner ihre Wohnungen in einem 250-Meter-Radius um die Fundstelle der 250-Kilogramm-Bombe verlassen. Die Evakuierung begann gegen 17.20 Uhr und die für 19 Uhr geplante Entschärfung verzögerte sich, da in einem Keller fünf Personen eine fröhliche Grillparty feierten. Gegen 22 Uhr konnte Entwarung gegeben werden und in die Anwohner konnten wieder zurück in ihre Wohungen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.