Freie Trauungen in Dortmund werden immer beliebter

Anzeige
Freie Trauungen werden immer beliebter (Foto: Foto: Falko Wübbecke)
Menschen brauchen Rituale, um Handlungen bewusst zu begehen. In einem würdevollen und festlichen Rahmen wurden besondere Anlässe immer schon begangen. Meist mit Zeremonien im kirchlichen Rahmen. Für viele Menschen hat sich das geändert, dennoch wünschen sie sich Rituale, um besondere Handlungen bewusst zu begehen – manchmal mit religiösem Bezug, manchmal aber auch ohne.
Da ist eine freie Trauung eine Alternative. Reginald Müller aus Dortmund ist Diplom Theologe und begleitet als Freier Theologe Paare, die auf eine kirchliche Feier verzichten. Sein Anliegen ist es, Menschen einen stimmungsvollen Rahmen zu geben. Dabei geht es nicht immer ums Heiraten. Verschiedenste Anliegen begleitet Reginald Müller. Mal ist es die Begrüßungsfeier eines Neugeborenen, Jubiläen oder andere Lebensfeiern. Dann ist es eine Abschiedsfeier aus verschiedensten Gründen, oder auch die Trauerfeier.
Die meisten Menschen kommen aber zu dem Theologen Reginald Müller, weil sie eine freie Trauung wollen.
Sie wollen Ihre besonderen Momente besonders gestalten, aber eine kirchliche Feier kommt für Sie nicht in Frage. Die Gründe sind vielfältig. Einigen sind zwar religiöse Elemente wichtig, aber das Angebot der Kirche ist ihnen zu eng und zu schematisch. Andere haben Ihre Wurzeln in anderen Religionen und wünschen sich eine persönliche Feier. Wiederum andere sind aus der Kirche ausgetreten, wurden nie getauft oder bezeichnen sich als atheistisch und wünschen sich trotzdem eine bedeutungsvolle Zeremonie. Reginald Müller bietet mit seinem Unternehmen „festlich ohne pastor“ eine gute Alternative zu kirchliche Feiern. Die Feiern sind zwar, wie er betont, ohne den kirchlichen Segen, aber gewiss mit Gottes Segen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.