Green IT investiert Preisgeld in mobilie Photvoltaikanlage

Anzeige
Freude über die smarflower (v.li.): Thomas Lesser, Geschäftsführer Green IT, Thomas Westphal, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Stadt Dortmund, Andreas Heiermann, Generalbevollmächtigter Green IT. (Foto: Foto: Andreas Klinke)

Green IT im Technologiepark besitzt ab sofort ein neues optisches Highlight: die smartflower, eine mobile Photovoltaikanlage, die das weltweit erste All-in-One-Solarsystem ist. Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung der Stadt Dortmund, nahm die smartflower gemeinsam mit den Mitgliedern der Geschäftsführung der Green IT in Betrieb.

„Ökologisches Denken beginnt vor der eigenen Haustür. Mit der smartflower haben wir jetzt ein hocheffizientes Solarsystem, mit dem wir den kompletten Energiebedarf für unsere IT Landschaft selbst produzieren“, so Andreas Heiermann, Generalbevollmächtigter bei der Green IT . Damit erreiche das Unternehmen eine Zero-Emission-IT. „Unser Ziel ist es, emissionsfreie IT für Unternehmen in ganz Deutschland anzubieten“, ergänzt Thomas Lesser, Geschäftsführer bei der Green IT.
Wenn morgens die Sonne aufgeht, entfaltet sich die smartflower vollautomatisch. Sie richtet ihren 18 Quadratmeter großen Solarmodulfächer zur Sonne aus und beginnt, Strom zu erzeugen. Dank einer zweiachsigen Sonnennachführung wandert der Fächer im Laufe eines Tages zuverlässig mit der Sonne. Das Ergebnis: Die Anlage fährt im Vergleich zu statischen Aufdachanlagen früher damit an, Strom zu produzieren und nutzt auch noch die Energie der letzten Sonnenstrahlen. Erst dann faltet sie sich – wieder vollautomatisch – in ihre Sicherheitsposition zusammen.
Die Green IT berät Unternehmen im Hinblick auf IT-Lösungen, die ihren wirtschaftlichen Erfolg nachhaltig maximieren und gleichzeitig die Umweltbelastungen minimieren. Die benötigte Energie für die grünen Lösungen liefert die Green IT gleich mit. Die smartflower Experten aus dem TechnologiePark kümmern sich darum, dass Unternehmen die Energie für ihre IT- und Printlandschaften ganz einfach selbst erzeugen können.

"Aushängeschild im Technologiepark"

„Dortmund ist ein Technologiestandort und Pionier in den Feldern der Energiewende, Mobilität und Digitalisierung. Hier im TechnologieParkDortmund entstehen dank der spezifischen Unternehmens- und Hochschullandschaft moderne Effizienztechnologien. Ich bin begeistert, dass die Green IT Vorreiter ist und mit der smartflower Maßstäbe setzt. Ein weiteres Aushängeschild im Technologiepark entsteht", so Thomas Westphal.
Die Anschaffung der eigenen smartflower hat die Green IT durch das Preisgeld der GreenTec Awards finanziert. Ende Mai hatte das Unternehmen den Sonderpreis „Grüner Handel" in München erhalten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.