Hörder Feuerwehr gewinnt 2. Platz bei „Die Goldene Pfote 2014“

Anzeige
v.l.n.r.: Philip McCreight (Leiter TASSO e.V.), Ulf Hammerschmidt (Feuerwehr Dortmund, Gewinner des 2. Platzes), Olly Hahn (Moderator) (Foto: Achim Küst/TASSO e.V.)

Die Tierschutzorganisation TASSO e.V. hat jetzt im Rahmen der Veranstaltung „Rund um´s Tier“ die Gewinner des Tierschutzpreises „Die Goldenen Pfote 2014“ ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Hotel Holiday Inn Frankfurt Airport-North in Frankfurt am Main statt.

Unter dem Motto „Mensch rettet Tier – Tier rettet Mensch“ wurden in diesem Jahr mutige Helfer geehrt, die ein Tier aus einer gefährlichen und ausweglosen Situation gerettet und dazu beigetragen haben, dass es wieder wohlbehalten an seine glücklichen Besitzer zurückvermittelt werden konnte. „Mit diesem Preis von Tierschützern für Tierschützer möchten wir Menschen unsere Anerkennung entgegenbringen, die den Tierschutzgedanken leben und in diesem Sinne eine besondere Leistung erbracht haben“, beschreibt Philip McCreight, Leiter von TASSO, die Bedeutung der Goldenen Pfote.

Gewinner aus Hörde


Mit dem zweiten Preis und einem Scheck über 1.500 Euro wurde die Feuerwache 4 in Dortmund-Hörde ausgezeichnet. Die Feuerwehrmänner hatten kurzerhand eine Sauerstoff-Maske für Menschen umfunktioniert, um einer Katze das Leben zu retten, die aus einer brennen Wohnung evakuiert wurde und zu ersticken drohte. „Wir sind natürlich da, um Menschen, aber auch Tiere sowie Sachgegenstände zu retten. Deswegen freue ich mich erstmal über diese Nominierung, obwohl es an sich auch unsere Pflicht ist“, bedankte sich Ulf Hammerschmidt von der Dortmunder Feuerwehr während der Preisübergabe. Das Preisgeld kommt der Tierschutzorganisation Arche Noah 90 e.V. aus Dortmund zugute.

Erster und dritter Preis


Über den ersten Preis freut sich Andreas Gruber aus Bad Abbach bei Regensburg, der Anfang des Jahres den einjährigen Mischlingsrüden Börnie von einem Mauervorsprung an einer Donauschleuse rettete und somit vor dem sicheren Erfrieren bewahrte. „Im ersten Moment habe ich gedacht, es braucht jemand Hilfe. Da war die Überwindung nicht so groß, denn wenn jemand Hilfe braucht, hilft man“, beschreibt Herr Gruber seine Gedanken, als er Börnie in besagter Januarnacht bellen hörte. Auch Börnies Frauchen Cornelia Blochberger ist überglücklich, dass alles so gut ausgegangen ist. „Börnie hat sich Herrn Gruber mitten ins Herz gebellt“, sagte sie in ihrer Dankesrede. Herr Gruber hat sich dazu entschieden, seinen Gewinn zu gleichen Teilen an die Deutsche Kinderkrebshilfe und den Setterburg – Gnadenhof für Jagdhunde des Tierfreunde Niederbayern e.V. zu spenden.

Den dritten, mit 500 Euro dotierten Preis erhielt Verena Rötzel aus Siegen, deren Schäferhund-Collie-Mix Max dafür sorgte, dass eine zwischen zwei Garagen eingeklemmte Katze erfolgreich geborgen werden konnte. „Ich denke nicht, dass die Katze ohne Max überlebt hätte, denn es war auch schon ziemlich spät und kalt und sie war schon sehr kräftelos. Deswegen denke ich, war das schon die einzige Rettung für die Katze“ , schätzt Verena Rötzel die Rettungsstation in unserem vorab gedrehten Kurzfilm ein. Da sie leider nicht selbst vor Ort sein konnte, wurde sie von ihrer Zwillingsschwester Vanessa vertreten, die den Preis entgegennahm. Verena Rötzel spendet ihren Gewinn an den Tierschutzverein Alchetal e.V. aus Siegen.

Hintergrund:


Aus einer großen Anzahl dramatischer und rührender Rettungsaktionen, die sich im Laufe der letzten zwölf Monate in ganz Deutschland ereignet haben, hatte TASSO fünf Rettungsgeschichten ausgewählt. Zu jeder dieser Geschichten wurde ein Kurzfilm gedreht, in dem die Retter ihre persönliche Rettungsaktion vorstellten. Bis zum 15. August konnten Tierfreunde auf der TASSO-Homepage anschließend darüber abstimmen, wer den ersten mit 3.000 Euro, den zweiten mit 1.500 Euro und den dritten mit 500 Euro dotierten Preis erhalten sollte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.