Mutige Kiosk-Inhaberin verscheucht Räuber

Zu einem versuchten Raubüberfall auf einen Kiosk kam es am Samstag, 10. März, in Wellinghofen zu einem versuchten Raub auf einen Kiosk. Wie die Polizei mitteilt, betraten gegen 21.10 Uhr - kurz vor Geschäftsschluss -
zwei männliche Personen den Kiosk an der Preinstraße, bedrohten die 54-jährige Inhaberin mit einer Schusswaffe und forderten Geld aus der Kasse. Die Inhaberin forderte die Personen auf, sofort den Kiosk zu verlassen, dabei versuchte sie der Person mit der Schusswaffe das vor dem Gesicht getragene Halstuch wegzuziehen. Dann kam es zu einer kleinen Rangelei. Die 31-jährige
Tochter der Inhaberin, die sich im Büro des Kiosksbefand, verständigte
die Polizei. Daraufhin flüchteten die Täter ohne Beute.

Eine Person soll ca. 160 cm groß sein und eine schmale Statur
haben. Diese Person wird auf ca. 15 Jahre alt geschätzt. Sie hat
kurze dunkle Haare und war dunkel bekleidet und mit einem Halstuch
vor dem Gesicht maskiert. Die andere Person soll ca. 180 cm groß sein
und eine schlanke Statur haben. Diese Person wird auf ca. 17 Jahre
alt geschätzt. Sie war mit einer knielangen dunklen Jacke bekleidet
und führte einen dunklen Rucksack mit.

Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen im Bereich des
Tatortes gemacht haben oder Hinweise auf den Täter geben können,
werden gebeten, sich mit der Dortmunder
Polizei unter Tel. Tel. 132 7441 in Verbindung zu setzen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.