Peter Quinders - Abschied nach 16 Jahren

Anzeige
Das Foto zeigt (v.l.) Wolfgang Säuberlich, Beate Buchheit-Quinders, Peter Quinders, Brigitte Barkeling und die Chorleiterin Marie-Luise Nieder. (Foto: privat)

Auf der Jahreshauptversammlung des kath. Kirchenchores Maria Königin ging es emotional zu, nachdem der Vorsitzende Peter Quinders angekündigt hatte, aufgrund seiner beruflichen Belastung nicht zur Wiederwahl antreten zu wollen.

Dortmund-Eichlinghofen. Nach dem Gedenken an die Verstorbenen des letzten Jahres, insbesondere an Heinz Krüskemper als langjährigem Mitsänger, ging der Noch-Vorsitzende in seiner Rückschau auf die erfolgreichen Konzerte des Chorensembles und des Gesamtchores ein.

Rücken frei für die musikalische Arbeit


Anschließend dankte er dem übrigen Vorstand und der Chorleiterin Marie-Luise Nieder für die gute Zusammenarbeit in den 16 Jahren seiner Tätigkeit und betonte - mit der ein oder anderen Träne in den Augen -, dass die tolle Chorgemeinschaft Vieles möglich gemacht habe, was anderen Ortes undenkbar gewesen wäre. Er wünschte dem neuen Vorstand viel Glück und Geschick in der Fortführung des Chores und freue sich, als „einfaches“ Mitglied weiter daran teilhaben zu können. Auch seine Stellvertreterin Brigitte Barkeling, die zwölf Jahre immer helfend zur Stelle war, stellte sich nicht mehr zur Wahl.

Einstimmige Entlastung


Nach dem Kassenbericht sowie der anschließenden Bestätigung durch die Kassenprüferinnen wurde dem gesamten Vorstand für seine geleistete Arbeit einstimmig Entlastung erteilt. Der Chor bedankte sich bei Brigitte Barkeling und Peter Quinders stehend mit einem lang anhaltenden Applaus und einem großen Blumengebinde bzw. einem üppigen Essenskorb. Auch die Chorleiterin hatte Präsente für die beiden dabei, dankte für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung, die ihr den Rücken freigehalten habe für die musikalische Arbeit.
Zur neuen 1. Vorsitzenden wurde einstimmig die Schwester von Peter Quinders, Beate Buchheit-Quinders, gewählt. Stellvertreter wurde ebenso einstimmig Wolfgang Säuberlich.

Öffentliche Probe am 8. Januar


Die übrigen Vorstandsmitglieder sind alle - ebenfalls einstimmig - wiedergewählt worden: Wolfgang Glander (Kassierer), Karin Ehlert (stellv. Kassiererin), Dagmar Scheffermann (Schriftführerin), Irene Kunz (stellv. Schriftführerin), und die Notenwartin Ursel Heinz. Ihr zu Seite wurde Ursula Speith gestellt.
Wer interessiert ist, dem Chor beizutreten, ist herzlich einladen zur nächsten Probe - natürlich völlig unverbindlich - am 8. Januar um 20 Uhr in den Pfarrsaal unter der Kirche, Baroper Str. 378. Der Chor freut sich über jeden Gesangsliebenden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.