"Polizist" ergaunert Bargeld

Anzeige

Davor kann die Polizei nur warnen. Immer dreister werden Trickbetrüger, wenn sie Menschen um ihr Geld bringen wollen.

Ein Unbekannter gab sich am 7. September mittags in Hörde an der Gildenstraße vor einer Seniorin als Polizist aus und ergaunerte eine vierstellige Summe Bargeld. Der Unbekannte klingelte bei der 84-Jährigen Sturm. Auf Fragen der Dortmunderin an der Gegensprechanlage antwortete der unbekannte Täter, „er sei von der Kriminalpolizei. In dem Haus sei eingebrochen worden. Er sei da um mit ihr zu überprüfen, ob etwas entwendet worden sei.
Die Dame bat den „Polizisten“ in ihre Wohnung und teilte ihm mit, wo ihre Wertsachen versteckt liegen. Dieser „vergewisserte“ sich auch und stellte fest, dass überall, wo Bargeld gelagert wurde, nichts mehr sei. Er gehe davon, dass sie Opfer eines Einbruchs geworden sei. Nach der Versicherung, dass „Kollegen“ von ihm kommen würden, verabschiedete sich der Täter.
Die Dortmunderin beschreibt den Täter als 170 cm groß, bekleidet mit anthrazitfarbenen Kleidungsstücken. Zeugen, die zur fraglichen Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, sollten sich beim Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter der Rufnummer 132 7441 melden. Um solchen Tätern ihr Handwerk zu legen, rät die Polizei, sich Besucher vor dem Öffnen der Tür durch den Türspion oder durchs Fenster genau an zusehen und die Tür nur mit Sperrriegel zu öffnen. Fremde solle man nicht in die Wohnung lassen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.