Schlossfehde in Aplerbeck

Anzeige
Mittelalterlich geht es am Wochenende bei der Aplerbecker Schlossfehde zu. (Foto: Klinke)

52 Händler präsentieren am Wochenende Kunstfertiges aus dem Mittelaltern bei der inzwischen 2. „Aplerbecker Schlossfehde“ in Dortmund.

Viel Leckeres wird auch serviert. Das Angebot reicht von Fleischspießen und Lachs, überm Holz gegrillt, hausgebrautes Bier, Met, Weine, Süßes bis zu Tüchern, mittelalterlichen Gebrauchsgegenständen und Bekleidungen.
Tischler, Bernsteinschleifer, Brotbäcker zeigen ihr Können.
Auf viel Unterhaltsames können sich kleine Besucher freuen. Es gibt eine mittelalterliche Rüstkammer wo sich der junge "Recke" mit Schild und Schwert eindecken kann. Für die junge "Maid" gibt es Schleier und zeitgemäße Bekleidung. Schilder oder T-Shirts können bemalt werden. Dieses Jahr erstmalig sogar mit dem Aplerbecker Wappen. Mitmachen kann man bei der Lederbearbeitung. Mehrere Schmiede zeigen ihr Können, einer Märchenerzählerin kann man zuhören.
Das Lagerleben wird in 22 Lagern gezeigt und gelebt. Über 300 Darsteller bevölkern den Markt. Freitag und Samstag gibt es abends Feuershows.
Die Gruppe Frendskopp, Infernus Luctus und die Pummelelfen wollen musikalisch unterhalten. Gefeiert wird auf dem Aplerbecker Marktplatz und den Wiesen rund um das Wasserschloss Rodenberg. Geöffnet ist der Markt am Freitag, 24., von 14 bis 22 Uhr, Samstag, 25., von 11 bis 22 Uhr und Sonntag, 26., von 11 bis 18 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.