Super-Dribbler gesucht

Anzeige
In das Stadtfinale um Deutschlands Super-Dribbler geht es am Freitag, 27. Mai, ab 16 Uhr bei Heinen Automobile GmbH, Hermannstraße 138.
Beim Wettbewerb „Deutschland sucht den Superdribbler“ finden in 120 deutschen Städten Qualifikationsmeisterschaften statt, bevor es im November zum großen Deutschland-Finale im Europa Park Rust kommt. Qualifizieren können sich Fußballer aller Altersklassen. Unter dem Namen „Deutschland sucht den Superdribbler“, unterstützt von Intersport, macht der Dribbling-Parcours von sportstation auch Station in Dortmund.
Bereits im April haben es die Profis des FC St. Pauli mit dem Weltrekordhalter Lionel Messi aufgenommen, und es hieß: „Wer ist der schnellste Profi-Dribbler im Norden?“ Dabei stellte St. Paulis Youngster Maurice Litka zum Auftakt der deutschen „Superdribbler“-Tour auf dem Kunstrasen an der Kollau einen neuen Rekord auf. Er war mit 5,10 Sekunden schneller als einst Julian Draxler (5,42), Xherdan Shaqiri (5,34) und sogar Messi, der 5,125 Sekunden für den 7,80 m langen Parcours benötigte (allerdings auf Naturrasen).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.