Tennistraining soll Jugendlichen helfen

Anzeige

12000 Euro spendete der Dortmunder Zahnärzteverein für das Projekt "Tennis und Autismus" und 2000 Euro für "Sportkinder e.V." Das Training soll autistischen Jugendlichen aber auch solchen mit anderen Beeinträchtigungen helfen. Den Auftakt bildete ein Tenniscamp. Die Spende wurde beim DTK RW 98 e.V. an der Johannes-Gronowski-Straße übergeben.

(Foto: Klinke)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.