"Unfassbare Raserei" in Hörde: Dortmunder muss Führerschein abgeben - wegen 60 km/h

Anzeige
(Foto: Arno Bachert/Pixelio.de)
Dortmund: Hörder Bahnhofstraße |

Ja gut, es war verboten. Und trotzdem lässt uns folgende Mitteilung der Polizei Mitleid empfinden für den armen Sünder:

Ein 31-jähriger Dortmunder ist am Montag, 16. Dezember, gegen 22.50 Uhr, auf der Hörder Bahnhofstraße mit über 60 km/h in einer 30er Zone geblitzt worden. Damit war er unrühmlicher Spitzenreiter des Abends.

Dem Mann drohen jetzt ein Bußgeld von 160 Euro und 3 Punkte in Flensburg.
Nicht zuletzt wird er seinen Führerschein für einen Monat abgeben müssen.

Insgesamt gab es 20 weitere Geschwindigkeitsübertretungen.

Merke: Wo 30 draufsteht, sollte auch tunlichst 30 gefahren werden. Denn es hört sich schon ein wenig dumm an, wenn man sagen muss: "Ich muss den Führerschein abgeben weil ich 60 gefahren bin..."
0
1 Kommentar
9
Wolfgang KIrchhoff aus Dortmund-Süd | 17.12.2013 | 13:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.