Rewe Budnik: Generationenfreundliches Einkaufen

Martina Budnik freut sich über das Zertifikat aus den Händen von Karin Eksen. (Foto: Klinke)
Dortmund-Süd. Im Dortmunder Südenkönnen sich die beiden REWE Märkte der Eheleute Martina und Ulrich Budnik als besonders generationenfreundlich bezeichnen. Die Lebensmittelmärkte wurden nach den bundeseinheitlichen Kriterien des „generationenfreundlichen Einkaufens“ zertifiziert und haben mit sehr guten 91 % (Pfarrer-Rüter-Weg 2) und 90 % (Overgünne 141) der erreichbaren Punkte die Voraussetzungen für das Qualitätssiegel erfüllt.
Die Übergabe der Zertifikate erfolgte jetzt durch Karin Eksen (Geschäftsführerin Einzelhandelsverbandes Westfalen-Münsterland Münster) im REWE-Markt am Pfarrer-Rüter-Weg. Im Beisein von Sascha Hillgeris (Bezirksbürgermeister Hörde), Ulrich Spangenberg (Leiter Bezirksverwaltungsstelle Hörde), Thomas Schäfer (Hauptgeschäftsführer EHV WM) und Karl-Otto Clemens (Seniorenbeirat Hörde) zeigten sich Eheleute Budnik sichtlich stolz und erfreut über das gute Ergebnis: „Unser Mitarbeiterteam ist immer sehr aufmerksam, besonders bei Senioren und Kunden mit körperlichen Einschränkungen. Sie begleiten die Kunden zur Ware, bieten Hilfe an. Im Kassenbereich rufen die Kassiererinnen durch, damit den Senioren geholfen wird, die Waren zu verpacken und anschließend wird die Ware bis ins Auto getragen.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.