Lichtbildervortrag über die Hohenheimer Holzbücher beim Förderverein des Naturkundemuseums Dortmund

Wann? 26.02.2016 17:00 Uhr

Wo? Tasmanienhaus Botanischer Garten Rombergpark, Am Rombergpark 49B, 44225 Dortmund DE
Anzeige
Die Hohenheimer Holzbücher sind Thema eines Vortrags im Tasmanienhaus des Botanischen Gartens Rombergpark. (Foto: Paul Marx)
Dortmund: Tasmanienhaus Botanischer Garten Rombergpark | Der Verein "Freunde und Förderer des Naturkundemuseums Dortmund e.V." lädt am Freitag, 26. Februar, um 17 Uhr zum Lichtbildervortrag "Die Hohenheimer Holzbücher (Xylotheken): Kostbare Raritäten aus dem 18. Jahrhundert" von Dr. Mathilde Rahmann ins Tasmanienhaus im Botanischen Garten Rombergpark ein. Der Eintritt ist frei.

Im 18. Jahrhundert musste unter Napoleon der planmäßige Anbau einheimischer Waldbäume neu geordnet werden. Dazu brauchte man Anschauungsmaterial. So wurden die Holzbücher, sog. Xylotheken, erfunden, die heute zu den größten Kostbarkeiten gehören. Es sind handgearbeitete hölzerne Kästchen, in denen sich alle Einzelbestandteile eines Baumes mit ausführlichen Erläuterungen befinden. Frau Dr. Rahmann, Naturwissenschaftlerin mit Schwerpunkten Botanik, Zoologie, Meeresbiologie, hat sich mit den Xylotheken ausführlich befasst und wird sie in ihrem Vortrag anschaulich darstellen und erläutern.

Der Verein zudem am 05. März 2016 eine Exkursion nach Kassel ins Ottoneum veranstalten. Dort ist die größte Sammlung von Xylotheken zu sehen. Weitere Informationen unter www.ginkgo-do.de oder unter Tel. 0231 - 2000 598.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.