Starke Wildgänsepopulation am Phoenix-See

Anzeige
Zahlreiche Wildgänse haben sich am Phoenix-See niedergelassen (Foto: Stadt Dortmund)

Am Phoenix-See haben sich seit der Seeflutung im Jahre 2010 diverse Arten von Wasservögeln angesiedelt so dass der See bereits heute zu den vogelreichsten Gewässern auf Dortmunder Stadtgebiet zählt.

Dortmund-Hörde. Zu den Neuankömmlingen zählen unter anderem Wildgänse, konkret Nil- und Kanadagänse, deren Bestand sich von Jahr zu Jahr in Ermangelung natürlicher Feinde zusehends vergrößert, genauer, annähernd verdoppelt hat. In 2014 konnten am PHOENIX See zeitweise mehr als 130 Exemplare gleichzeitig gezählt werden. Mehr als die Hälfte der Vögel sind dabei am Phoenix-See geschlüpft.

Optische und hygienische Beeinträchtigung

Im Hinblick auf vor Ort unschwer zu beobachtende hygienische und optische Beeinträchtigungen der Uferbereiche, aber auch zum Schutz der Wasserqualität beabsichtigt der zur Stadtentwässerung gehörige Betrieb Phoenix-See, in der Brutsaison 2015 eine Bestandregulierung über eine sogenannte Gelegekontrolle durchzuführen. Dazu wird ein Teil der Eier durch Anstechen unfruchtbar gemacht bzw. gegen Gipseier ausgetauscht.

Bestandsregulierung durch Gelegekontrolle

Die Maßnahme wurde von der zuständigen Unteren Jagd- und Fischereibehörde beim Umweltamt genehmigt. Die Umsetzung erfolgt durch einen von der Behörde zugelassenen Jäger bzw. unter dessen Aufsicht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
2.490
Jürgen Teine aus Lünen | 20.03.2015 | 16:07  
3.164
Heiko Müller aus Dortmund-City | 24.03.2015 | 10:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.