CDU Hombruch zu Besuch in Pier

Anzeige
Gruppenbild vor dem Bürgerhaus Pier. Die Hombrucher CDU und die Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft pflegen eine lange Freundschaft. (Foto: privat)

Zu einem Besuch bei der Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Pier unterwegs waren Mitglieder der CDU Ortsunion Hombruch. Die freundschaftliche Verbindung besteht seit 2008, als ein Banner des kath. Männer und Jungmännervereins Menglinghausen vor der katholischen Kirche von Inden-Pier abgelegt wurde. Ein Unbekannter muss das Banner dort „entsorgt“ haben.

Durch Kontakte zwischen dem Vorsitzenden der St. Sebastianus Schützenbruderschaft, Karl-Josef Dick, und dem Hombrucher CDU Ortsunionsvorsitzenden Hans Semmler wurde dieses Banner im Februar 2009 der kath. St. Clemens-Gemeinde Hombruch feierlich übergeben.
Seit dieser Zeit gibt es jährliche Besuche in Pier und Hombruch. Ein umfangreiches Besuchsprogramm stand wieder auf dem Programm der Hombrucher in der Voreifel.

Nach der Besichtigung des neuen Schützenhaus neben dem Bürgerhauses Pier konnten die Hombrucher Gäste den neuen Schießstand testen. Als beste Schützen wurden Artur Obermüller, Reinold Schulte-Eickhoff und Hans-Peter Rybarsch-Bröcher mit einem Pokal geehrt. Als Gastgeschenk bekamen die Pierer Schützen ein BVB-Trikot und einen Korb Dortmunder und westfälischer Spezialitäten.

Für 2014 ist ein Besuch der Pierer St. Sebastianus Schützenbruderschaft in Hombruch fest vereinbart. Hauptwunsch ist für die Gäste aus dem Rheinland ein Besuch im Signal-Iduna Park. Für das Champions League Endspiel gegen Bayern München drückten die Schützen dafür natürlich auch den Dortmundern die Daumen. Karl-Josef Dick und Hans Semmler wollen diese Freunschaft von Rheinländern und Westfalen noch lange aufrecht erhalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.