Keine Unterbringung von Flüchtlingen auf dem Gelände der LWL Klinik

Anzeige
Dortmund: Allerstraße | Wie der heutigen Ausgabe der Onlineversion der Ruhr Nachrichten zu entnehmen ist, spricht sich die Sozialdezernentin Frau Birgit Zoerner gegen eine Unterbringung von Flüchtlingen auf dem Gelände der LWL Klinik aus. Die in Frage stehenden Häuser sollen lt. dem Artikel zukünftig wieder durch den LWL für eigene Zwecke genutzt werden. Hierdurch dürfte auch die Schaffung von weiteren Zuwegen auf das Klinikgelände und eine mögliche Öffnung der Allerstraße zur Leni Rommel Straße nicht mehr aktuell sein. Diese vom LWL geplanten baulichen Veränderungen an der Allerstraße hatten in der unmittelbaren Nachbarschaft der Klinik für erhebliche Unruhe gesorgt und zur Gründung einer Anwohnerinitiative geführt. Die Anwohnerinitiative Allerstraße freut sich, dass dieser geplante einseitige Eingriff durch den LWL in das Wohngebiet Allerstraße nicht mehr erfolgen wird.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.