Schnelle Unterstützung // Tectum-Mitarbeitern soll geholfen werden

Anzeige
Der Dortmunder Standort wird geschlossen. (Foto: Tectum GROUP)

Bei der jetzt bekannt gewordenen Schließung des Dortmunder Standorts des Dienstleisters Tectum bietet die Agentur für Arbeit Dortmund den betroffenen Mitarbeitern Unterstützung.

Nach Bekanntgabe der Schließung des Dortmunder Standortes hat die Arbeitsagentur Kontakt zum Unternehmen aufgenommen. Durch die Schließung des Standorts werden nach aktuellen Informationen rund 150 Angestellte des in Dortmund ansässigen Betriebs betroffen sein.

Arbeitsagenturchefin Astrid Neese bestätigte: „Wir stehen in laufendem Kontakt und haben uns über die bestmögliche Unterstützung abgestimmt“.
Informationsveranstaltungen, bei denen sich die Call Center Mitarbeiter arbeitslos melden können, sollen angeboten werden. Eine Sprechstunde vor Ort wurde durchgeführt, um erste konkrete Stellenangebote vorzustellen. Kurzfristig sollen ausführliche Beratungsgespräche bei den Vermittlungsfachkräften der Agentur stattfinden.

Die Schließung des TectumStandorts in Dortmund ist nach Unternehmensangaben die Folge wirtschaftlicher Probleme. Im Mai 2012 wurde bereits der Duisburger Standort aufgelöst. Dort wurden laut der Internetseite von Radio Duisburg 150 Mitarbeiter per Kurier gekündigt. Die internationalen Büros des Unternehmens sind bisher nicht von der „Sanierungsstrategie“ betroffen.

Weitere Infos finden Sie hier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.