Frauenberatungsstelle hat eine neue Adresse

Anzeige
Das Team der Frauenberatungsstelle präsentierte seine neuen Räume bei einem Tag der Offenen Tür. (Foto: Klinke)
Dortmund: Frauenberatungsstelle | Über 25 Jahre lang war die Frauenberatungsstelle "Frauen helfen Frauen" in der Kronprinzenstraße untergebracht.

Seit 1982 bietet die Beratungsstelle Frauen ab 18 Jahren Beratung, Hilfe und Unterstützung an. Sie ist Fachberatungsstelle für die Themen häusliche und sexualisierte Gewalt.

Anlass für den Umzug zum neuen Standort an der Märkischen Straße 212-218 war vor allem der Wunsch nach Barrierefreiheit. Zudem hat die Beratungsstelle nun einen zusätzlichen Beratungsraum. Im Februar 2017 wurde die Möbel gepackt und die neu angemieteten Räume bezogen. Einen ersten Eindruck von den neuen Räumen konnten sich interessierte Frauen bei einem Tag der Offenen Tür verschaffen.

Spätestens im Sommer sollen die letzten Bauarbeiten am barrierfreien Zugang beendet sein. "Dann ist unsere Beratungsstelle endlich für alle Frauen zugänglich", freut sich Leiterin Claudia Chmel.

Die Frauenberatungsstelle erhält Fördermittel vom Land NRW und der Stadt Dortmund. Diese stellen jedoch keine Vollfinanzierung dar. "Um die laufende Arbeit aufrecht zu erhalten, sind wir dringend auf Spenden angewiesen. Darüber hinaus benötigen wir aktuell für die Umsetzung des barrierefreien Zugangs und die Einrichtung eines behindertengerechten Bades Spenden in Höhe von 5000 Euro", erläutert Chaudia Chmel. Weitere Infos zur Beratungsstelle finden sich unter frauenberatungsstelle-dortmund.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.