Ladies Night ein voller Erfolg

Anzeige
Bei der Ladies Night wurden die Teilnehmerinnen auch bewirtet. (Foto: Hellweg)

Ein voller Erfolg war die Ladies Night im Hellweg-Baumarkt in Hacheney. Mit dabei auch die glücklichen Leserinnen des Süd-Anzeigers, die bei der Verlosungsaktion noch einen Platz ergattert hatten.

Dortmund-Hacheney. Hämmern, bohren, dübeln - Die Zeiten, in denen das „Männersache“ war, sind vorbei. Immer mehr Frauen greifen zur Werkzeugkiste. Sie renovieren, reparieren und verschönern Haus und Garten in Eigenregie. „Viele wollen sich vorher informieren und beraten lassen. Die zahlreichen Workshops bei der Ladies Night bieten genau das an“, berichtet Marktleiter Dirk Brandt. Dort wird nicht nur gebohrt, auch Wände werden gestaltet und Fliesen verlegt. Die Frauen haben sichtlich Spaß an Hammerkunde und Bohrschulung. Sie wollen handwerkliche Kniffe erfahren und das neue Wissen gleich vor Ort ausprobieren.
„Eine tolle Veranstaltung. Ich habe viele neue Eindrücke mit nach Hause genommen und freue mich schon darauf, einige Veränderungen in meinem Single Haushalt umzusetzen“, so Süd-Anzeiger-Leserin Bärbel Furmannek. Sie hatte doppeltes Glück: Sie durfte nicht nur dabei sein, sondern gewann auch noch einen 100-Euro-Warengutschein.

Große Resonanz mit 120 Teilnehmerinnen

Dass Hellweg mit der Ladies Night den Nerv der Zeit trifft, zeigt schon die große Resonanz: 120 Teilnehmerinnen haben sich an diesem Abend im Baumarkt versammelt, um gemeinsam zu heimwerken. Dirk Brandt ist beeindruckt, mit welchem Elan die Frauen ans Werk gingen: „Sie haben bei den fachlichen Erläuterungen genau aufgepasst und dann selbst mit den Werkstoffen und Farben experimentiert. Das hat toll geklappt.“

Das erste Wand-Bohrloch


Eine weitere Teilnehmerin legt die Bohrmaschine zur Seite, schüttelt ein bisschen Staub von den Ärmeln. Ihre Wangen sind gerötet, sie strahlt: „Das wollte ich schon immer mal selbst ausprobieren. Wenn man weiß, wie es funktioniert, ist es gar nicht so schwer.“ Bei der Ladies Night hat sie zum ersten Mal selbst ein Loch in eine Wand gebohrt - unter fachkundiger Anleitung geschulter Mitarbeiter.
Über die Freundlichkeit der Mitarbeiter freute sich Süd-Anzeiger Leserin Birgit Danilzev: „Am Ausgang bekam ich einen kleinen Gutschein, ein T-Shirt mit der Aufschrift „Hammer Queen“ und noch eine Tüte mit einem Zollstock und Co. Es hat mir sehr gut gefallen.“ Für sie gilt, wie für alle weiteren Teilnehmerinnen: „Wir kommen gerne wieder“
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.