Sturmwarnung: Tipps der Feuerwehr

Anzeige
Feuerwehrkran und Teleskopmast im Einsatz nach einem Sturmschaden. Foto: Feuerwehr/Kaczmarek (Foto: Feuerwehr Dortmund/Kaczmarek)
Dortmund. Für das Wochenende warnt der Deutsche Wetterdienst vor Sturm und teilweise Orkanböen. Die Feuerwehr Dortmund gibt Sicherheitstipps, die dabei helfen, Schäden mit geringem Aufwand schon vor einem Unwetterereignis zu verhindern bzw. zu minimieren.


Gartenmöbel sichern


Fenster und Türen sollten geschlossen bleiben, das gilt insbesondere für Dachfenster und -luken. Lose Gegenstände wie Gartenmöbel oder Müllbehälter sollten befestigt oder in Haus geholt werden.


Wälder und Alleen meiden

Gerade von Bäumen geht es große Gefahr aus, deshalb sollten Wälder oder Alleen gemieden werden, das gilt auch für die Zeit nach dem Sturm. Nach Möglichkeit sollten Fahrzeuge nicht unter Bäumen geparkt werden. Größte Vorsicht gilt bei allen Freiluftveranstaltungen,das Höhenfeuerwerk am heutigen Samstag im Westfalenpark wurde schon abgesagt.

Lebenswichtige Einsätze haben Vorrang


Bei schweren Unwettern gehen unzählige Meldungen über den Notruf 112 bei der Feuerwehr ein. Lebenswichtige Einsätze habennatürlich immer vorrang. Die Feuerwehr bittet deshalb um Nachsicht, wenn es bei weniger dringlichen Einsätzen zu Wartezeiten kommt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.