Boxer Willy Quatuor gestorben

Anzeige
Willy Quatuor im Boxtraining.
Dortmund trauert um einen großen Sportler. Kurz vor seinem 8o.Geburtstag ,
am 19.Januar 2017, verstarb der ehemalige Profi-Box-Europameister Willy Quatuor.
Der Dortmunder, der 34 Amateurkämpfe bestritt, ging 1955 zu den Profiboxern.
Seine erfolgreiche Bilanz : 1958 DM im Federgewicht
1963 DM im Leichtgewicht
1964 EM im Leichtgewicht
1965 EM im Weltergewicht
1967 bestritt er in Tokio einen WM-Kampf gegen Paul Fujii aus Japan. Nach einem
Kopfstoß des Japaners musste er in der 4.Runde den Kampf aufgeben.
Quatuor bestritt insges. 79 Kämpfe, 64mal konnte er den Ring als Sieger verlassen.
1967 wählten ihn die Leser der Westfälischen Rundschau zum“ Dortmunder Sportler
des Jahres“.
In den 70er Jahren war er ein erfolgreicher Amateur-Box-Trainer.
Nach seiner aktiven Zeit trainierte er mit den Dortmunder Box-Senioren im Box-Leistungszentrum unterhalb der BVB-Südtribüne.
Quatuor war stets eine Frohnatur und konnte seine Trainingspartner durch seine
Vielseitigkeit begeistern.
Die Dortmunder Boxsportfreunde werden ihren sympathischen Rechtsausleger nicht
vergessen.

Ring frei!
Dieter Schumann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.