Boxsportler Ulrich Besken wurde "50"

Anzeige
Der jugendliche Ulrich Besken mit seinem Vater Heinz.
Uli Besken, Stützpunkttrainer des WABV, konnte am Montag, dem 17.April,
seinen 50. Geburtstag feiern.
Die Erkenntnis:“ Wer einmal am Nappaleder gerochen hat, kommt von dieser
Sportart nicht mehr los, hat seine volle Berechtigung“.
Besken, der 1977 mit 10 Jahren, 28 Kilogramm schwer, zum DBS 20/50 stieß,
wurde vom damaligen Trainer Dieter Girsch entdeckt.
Unterstützt durch Mutter und Vater , ist der ewige
Fliegengewichtler einer der erfolgreichsten Dortmunder Boxsportler.
Von seinen 130 Kämpfen konnte er glatte 100 gewinnen. Er erkämpfte sich von der Jugend
bis zu den Senioren 6 Deutsche Meistertitel.
Er wurde 1987 und1989 Deutscher Mannschaftsmeister mit dem BSK Ahlen und 1991 Deutscher
Oberligameister mit dem BC Dortmund.
Er boxte 12 x International, gewann davon 8 Mal. Besken bestritt 5 Länderkämpfe
für Deutschland. Besken war 1984 Teilnehmer bei den Junioren-Europameisterschaften in Tampere (Finnland) und gewann 1985 zwei Silbermedaillen beim Adler-Cup und beim Balaton Turnier in Ungarn.
Bei der Junioren-Weltmeisterschaft 1985 in Bukarest, belegte er den 5.Platz.
Der ehemalige Verfahrenstechniker der Firma Hoesch ist mit Anja, der Besitzerin der Gaststätte Briefkästchen, verheiratet.
2016 wurde die Gaststätte mit dem Titel „Beste Kronen-Kneipe Dortmunds“ ausgezeichnet.
Ulrich Besken ist durch seine kameradschaftliche Art und sein gutes Fachwissen bei allen Boxsportfreunden beliebt und gern gesehen.
Die Dortmunder Boxsportgemeinde wünscht dem agilen Boxtrainer noch viele gesunde und erfolgreiche Jahre.

Ring frei!
Dieter Schumann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.