Dritte-Liga-Volleyballer des TV Hörde setzen in Vechelde erste Duftmarke

Anzeige
Im idyllischen Vechelde bei Peine schnupperten die Volleyballer des TV Hörde zum ersten Male Drittliga-Luft. Beim ersten Vorbereitungsturnier für die am ersten Oktoberwochenende beginnende Saison belegte der Aufsteiger aus Hörde unter 14 Mannschaften von der Dritten Liga bis zur Verbandsliga einen ausgezeichneten zweiten Platz.
Beim Vorjahressechsten MTV Vechelde mussten die Hörder auf die Beacher Jan Terhoeven und Neuzugang Denis Berken verzichten, die sich zeitgleich am Essener Baldeneysee den Titel des Westdeutschen Meister erwühlten. Der vom Regionalligisten VV Humann Essen II in den Dortmunder Süden gewechselte Benjamin Irle und Mittelblocker Nik Child fehlten ebenfalls, so dass Trainer Kai Annacker nur Alternativen auf der Position des Liberos und Spielmachers aufbieten konnte. Der Rumpfkader der letzten Saison zeigte dennoch an beiden Turniertagen eine äußerst engagierte Leistung.
Nach einer etwas holprig verlaufenen Vorrunde mit einem 2:0 über den Verbandsligisten Wolfenbütteler VC und einem unglücklichen 1:2 gegen den Oberligisten MTV Hildesheim wurden im Überkreuzvergleich der Regionalligist MTV Salzgitter und im Halbfinale der neue Klassenkamerad und Vorjahresfünfte USC Braunschweig mit 2:0 ausgeschaltet. Mit dem knappen 1:2 im Finale gegen den Gastgeber MTV Vechelde konnte der TV Hörde eine erste Duftmarke gegen die künftige Konkurrenz setzen.
Mannschaftssprecher Dobromir Karkoszka berichtete von einer funktionierenden Annahme. „Wir konnten viele Elemente aus der Vorbereitung umsetzen, so dass sich die Mannschaft in den Bereichen Aufschlag und Blockabwehr stark verbessert zeigte“ so der Hauptangreifer des TVH. Die neuen Kaderspieler Tobias Windscheif (vom Oberligisten TuS Iserlohn zurück) und Florian Groß (2. Mannschaft) konnten bei ihrem ersten Turniereinsatz auf Anhieb überzeugen.
Trainer Kai Annacker, der vom Turnierverlauf positiv überrascht war, hat nun zwei regenerative Wochen auf dem Plan, ehe ab September die letzte heiße Phase der Vorbereitung eingeläutet wird. Bereits am 7./8. September steht das nächste Turnier in Oldenburg an, wo sich die Mannschaft dann auch personell verstärkt präsentieren wird.
TVH: Bruns, Exner, Frosting, Groß, Karkoszka, Kjer, Rademacher, Werth, Windscheif
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.