Einblick in die Trainingsmöglichkeit des Dortmunder Boxsport 20/50

Anzeige
Mädchen oder Jungen im Alter von 10 bis 25 Jahren können am Boxtraining des DBS 20/50 teilnehmen.
Der Verein trainiert montags von 18-20 Uhr und donnerstags von 19.00-20.30
Uhr, in der Turnhalle der Tremonia-Schule, Dortmund, Lange Str.84, Nähe Westpark.
Normales Sportzeug ist mitzubringen. 4 Wochen Probetraining kosten je nach Alter 5,- bzw. 10 Euro. Der Vereinsarzt stellt in dieser Zeit die Boxsporttauglichkeit fest. Ein aktives Boxen ist nicht erforderlich. Sämtliche Übungen, außer Sparring, müssen aber korrekt ausgeübt werden.
Das Training beinhaltet Laufschule, Ballspiele, Gymnastik, Seilchenspringen, das ABC des Boxens, Spez. Selbstverteidigung, Partnerübungen, Gerätearbeit, Sparring mit gleichwertigen Partnern. Auch die außersportliche Jugendarbeit wird beim DBS 20/50 großgeschrieben.
Man wird offener, freier, kontaktfreudiger und traut sich viel mehr zu. Durch das Lernen vieler Neuheiten ist eine Verbesserung der Auffassungsgabe nach kurzer Zeit festzustellen, die sich auch auf die schulischen Leistungen positiv auswirken kann.
Boxen mit seinem vielseitigen Training kräftigt die Muskulatur, führt zu Schnelligkeit und Ausdauer, zu blitzschnellem Erfassen und Handeln und erzieht zu Mut und Selbstvertrauen.
Auch die Boxsportvereine BSV 20 Mengede, ÖSG Vikt.08 Dortmund, Faustkämpfer 27 DO, BSK 92 Dortmund, Dortmunder Boxring 1994 Nette und Boxsportverein Deusen DAM führen eine anerkannte erfolgreiche Boxschulung durch.

Ring frei!
Dieter Schumann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.