Erfolgreiche Sandwühler des TV Hörde

Anzeige
Jugendnationalspieler, WVV-Auswahlspieler und Ranglistenerste Fabijan Slacanin (15) und Noah Voswinkel (17) gewannen bei den Westdeutschen Beachmeisterschaften in Köln den Titel bei der U19. Das erfolgreiche Duo des TV Hörde sicherte sich damit zugleich das Startrecht bei den Deutschen Meisterschaften in Kiel-Schilksee. Mannschaftskamerad Florian Janssen landete auf einem guten 5.Platz.
Die Hörder Beach-Jugendnationalspielerin Svenja Müller, die in der Halle für den TVH in der Oberliga spielt, holte sich in Bocholt mit ihrer Partnerin Greta Klein-Hitpass (Dingden) den Titel des Westdeutschen Meisters bei der U17. Eine Woche später gewann das Duo in Borken bei den Titelkämpfen der U19 die Bronze-Medaille. Beim Bundespokal der U17 gewannen die Sandwühlerinnen in Damp an der Ostsee die Goldmedaille
Mit Nele Hoja stand bei der U17-Meisterschaft in Bocholt eine weitere Hörderin auf dem Siegertreppchen. Die erst 15-Jährige gewann mit ihrer Partnerin aus Dingden die Bronze-Medaille. Die frischgebackene Westdeutsche Meisterin Svenja Müller wurde von der Deutschen Volleyballjugend in die Nationalmannschaft berufen und startet am kommenden Wochenende in Tschechien bei der Europameisterschaft.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.