Gegen den Favoriten aus Dortmund war für die Dortmunder Nichts zu holen!

Anzeige
Zu selten schafften es die ASC 09-Mädels, wie hier Jana Liese, sich durchzusetzen.
Dortmund: Sporthalle Aplerbeck I | Es war nicht das erwartet gute Spitzenspiel, dass sich die beiden Dortmunder Mannschaften, ASC 09 Dortmund und BVB, als 3. Platzierter und Tabellenführer am Wochenende lieferten. Die Halle an der Schweizer Allee war gut gefüllt und die Zuschauer

hatten sich auf eine spannende Partie eingestellt, in der der ASC 09 Dortmund seine minimale Chance, aus eigener Kraft den 2. Tabellenplatz erreichen zu können, nutzen wollte. Aber vor allem die Hausherrinnen schafften es zu keinem Zeitpunkt ihr volles Leistungspotential abzurufen. Zu viele technische Fehler machten es dem BvB sehr einfach, schon frühzeitig die Weichen in Richtung Auswärtserfolg zustellen. Zumal der BvB sicherlich auch deutlich hinter seinen Möglichkeiten geblieben ist. Bereits zur Halbzeit ging es mit einer beruhigenden Führung (6:13) für den BvB in die Kabinen. Trotz einer kleinen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte, waren für die ASC 09 -Mädels keine Punkte mehr zu holen, so dass es letztendlich ein etwas zu deutliches 17:30 für den BvB auf der Anzeigentafel stand.

Für den ASC 09 Dortmund spielten:
Klostermeier, Schwederski, Liese, Borgolte, Geisler, Schöße, Wegmann, Stache, Mertins, Rempe, Strümper, Krumscheid
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.