Hörder Volleyball-Talente mit WVV-Auswahl erfolgreich beim Bundespokal

Anzeige
Svenja Müller, 14Järiges Volleyballtalent des TV Hörde, hat mit der Auswahl des Westdeutschen Volleyball-Verbandes den Nord- Bundespokal gewonnen. Die Jugend-Nationalspielerin, die beim TV Hörde in der Ersten Frauen-Mannschaft in der Verbandsliga und mit der U20 in der NRW-Liga spielt, hat mit der WVV-Auswahl im niedersächsischen Lehrte in der Vorrunde Bremen geschlagen, gegen den späteren Finalisten Niedersachsen mit 1:2 verloren und auf dem Weg ins Endspiel Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern glatt mit jeweils 2:0 geschlagen. Im Finale gelang mit einem 2:0 gegen die mit mehreren Zweitligaspielerinnen aus Emlichheim angetretenen Gastgeberinnen mit 2:0 die Revanche für die Vorrunden-Niederlage.
„Sie war einer der besten Spielerinnen des Turnieres“, berichtet ihr Vereinskamerad Moritz Finke vom dreitägigen Turnier. In der WVV-Auswahl der Jungen standen mit Fabijan Slacanin, Moritz Finke, Florian Janssen, Thomas Witkowski und Rudy Schneider gleich fünf Nachwuchstalente des TV Hörde aus dem Dortmunder Landesleistungsstützpunkt . Die 17-Jährigen Volleyball-Jungen hatten nach glatten Siegen gegen Bremen, Berlin Sachen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommer Pech im Halbfinale, das sie gegen Gastgeber Niedersachsen erst mit 14:16 im Entscheidungssatz verloren.
Dennoch ist Landestrainer Wolfgang Schütz mit dem dritten Platz unter 9 Landesverbänden und dem Gewinn der Bronze-Medaille und vor allen Dingen mit den Leistungen der Hörder Auswahlspieler zufrieden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.