Norddeutsche Meisterschaft Rock'n'Roll: Nadine und Sebastian holen sich den Titel

Anzeige

Das Triple ist perfekt! Nach 2014 und 2015, gewinnen Nadine Stünkel und Sebastian Rott auch 2016 die Norddeutsche Meisterschaft in der Königsklasse.

Die Norddeutsche Meisterschaft ist das Abschlussturnier der Nord-Cup-Serie 2015/16. Beim letzten von insgesamt sieben Cup-Turnieren werden die ertanzten Platzierungspunkte der NDM verdoppelt, womit sichergestellt wird, dass die Nord-Cup-Serie bis zum Ende spannend bleibt! In allen Tanzklassen wird außerdem der Norddeutsche Meister ermittelt. Dieser Titel geht an den jeweiligen Tagessieger.

91 Tanzpaare in Berlin


Ausrichter der diesjährigen Norddeutschen Meisterschaft war der RRC Butterfly Berlin. Ausgetragen wurden außerdem die Landesmeisterschaften der Bundesländer Hamburg, Sachsen, Brandenburg und Berlin. Zum ersten Mal seit Jahren, standen Rock’n’Roll- und Boogie-Paare wieder gemeinsam bei einem „großen Turnier“ an und auf der Fläche. Die Stimmung, dank der Boogies, atemberaubend. Hier können sich die Rock’n’Roller einiges abgucken. Insgesamt kamen 91 Tanzpaare in die Bundeshauptstadt (56 Rock’n’Roll- und 35 Boogie-Paare).

Aus Dortmund waren 3 Tanzpaare beim Nord-Cup-Finale am Start.

Den Anfang machten Antonia Voß und Mick Meier in der Junioren-Klasse. Die Norddeutsche Meisterschaft war nicht nur ihr erst drittes Leistungssportturnier sondern auch ihr ersten „großes“ mit starker Konkurrenz. Dementsprechend konnte man ihnen die Nervosität auch ansehen. Trotz allem, brachten die Beiden eine gute Leistung auf’s Parkett. Taktschwierigkeiten, aufgrund der Aufregung, nach den Akrobatikelementen verhinderten am Ende den Einzug in die nächste Runde. Mit Rang 14, bei ihrem ersten großen Auftritt, kann man trotzdem sehr zufrieden sein.

In der C-Klasse gingen Jana Friese und Hendrik Gielisch an den Start. Die Beiden benötigten dringend ein Top-10-Ergebnis, um die Chance auf die DM-Qualifikationsrunde (Deutschland Cup und Großer Preis von Deutschland) zu wahren. Nach Startschwierigkeiten zu Beginn der Saison, steigt die Formkurve nach den letzten Turnieren wieder nach oben. Mit einer guten Leistung platzierten sie sich auf Rang 8 und verpassten das Finale, um nur einen Platz, denkbar knapp.

Mission Titelverteidigung


In der A-Klasse hieß es: Mission Titelverteidigung! Der Gewinn der Nord-Cup-Serie war Nadine Stünkel und Sebastian Rott nur noch theoretisch zu nehmen. Den NDM-Titel der Königsklasse wollte die Konkurrenz aber nicht kampflos abtreten, so viel war nach dem Fußtechnik-Finale klar. Die ersten drei Paare lagen nur hauchdünn auseinander (Dortmund auf eins, gefolgt von zweimal Königs Wusterhausen). Somit entschied sich die Meisterschaft mit dem Akrobatikprogramm. Unbeeindruckt, von der auf Fehler lauernden Konkurrenz, gingen die Beiden in die Akrobatikrunde und lieferten eine starke Show, an die die anderen Paare nicht mehr rankamen. So feierten Nadine und Sebastian am Ende nicht nur den Triple-Sieg der Nord-Cup-Serie, sondern holten sich nach 2014 und 2015 auch 2016 den NDM-Titel in der höchsten Tanzklasse.

Mehr Infos gibt es hier: www.rocknroll-dortmund.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.