RG Heros Dortmund/SU Annen zum Verbandsligastart mit Auswärtssieg

Anzeige
Das Verbandsligateam der KG Heros Dortmund/SU Annen vor dem 19:18 Auswärtssieg beim KSV Mülheim-Styrum
Dortmund: Sporthalle Eierkamp |

Tayfun Taskiran als Matchwinner

Die Kampfgemeinschaft von Heros Dortmund und der SU Annen zeigt sich für die Verbandsligasaison gut vorbereitet und gerüstet.
Gegen den letztjährigen Verbandsligadritten war ein echtes „Brett“ für den Saisonauftakt zu bohren, und den Schützlingen des Trainerduo´s Halil Kayan und Christian Heinrich gelang dieses auf beeindruckende Weise.
Am Ende eines spannenden Kampfabends konnte ein knapper, aber verdienter 19:18 Auswärtssieg beim KSV Mülheim-Styrum eingefahren werden.

55kg) Akin Kandemir machte gleich nach 1,30 Minuten den Sack zu. Schultersieg!
120kg) Patrick Mohammad, Neuzugang hatte viel Arbeit mit seinem bärenstarken Kontrahenten, aber konnte nach 2 harten Runden mit einem 10:6 Punktsieg die Oberhand behalten.
60kg) Tamer Akdemir hatte gegen Mülheims Ass Patrick Theisen wenig Chancen und verlor in der 2. Runde technisch unterlegen
96kg) Bahaddin Tasdemir musste sich Selim Karpuz bereits in der ersten Runde geschlagen geben.
66kg a) Christian Heinrich zeigte deutlich, dass die Doppelfunktion als Ringer und Trainer keine Belastung für ihn bedeutet. Wie entfesselt punktete er den Mülheimer Kontrahenten in 1,22 Minuten mit 12:0 aus und gewann so den Kampf vorzeitig
84kg b) Steffen Engmann konnte den Kampf mit seinem unbequemen Gegner lange offen gestalten. Eine Unaufmerksamkeit nutze der Mülheimer jedoch, um Wertungspunkte zu erzielen und so den 7:0 Punktsieg für die Heimmannschaft zu holen
66kg b) Michael Zimmer brauchte bei seiner persönlichen „Ringer-Gala“ nur 1 Sekunde länger als Trainer Heinrich: technisch überlegener Punktsieg nach 1,23 Minuten
84kg a) Blagoj Trendov ist als Klasseringer bekannt, aber gegen den Profi-Boxer und Amateurringer Niko Lohmann trumpfte er beeindruckend auf. Nach nur 2,14 Minuten hatte er seinen Gegner ausgepunktet und selbst der gegnerische Trainer gab dafür „standing-ovations“ – eine tolle Leistung
74kg a) Taifun Taskiran konnte jetzt zum Matchwinner werden; eine knappe Punktniederlage in seinem Kampf würde sein Team uneinholbar zum Sieg führen. Sein Gegner Kevin Hufnagel begann wie entfesselt und führte schnell mit 3:0 Punkten. Im Laufe des Kampfes kam Taifun aber immer besser zu recht verlor taktisch gewünscht mit 6:7 Punkten. Der Kampf wurde mit 2:1 Punkten für Mülheim gewertet und es stand vor dem letzten Kampf 19:14 für die Heros Dortmund/Annen. Damit stand der Sieg im ersten Auswärtskampf fest
74kg b) Temur Abashidze hatte mit Tim van Voorst einen ehemaligen Bundesligaringer des KSV Witten gegen sich. Völlig unbeeindruckt konnte der Neuzugang den Kampf bis zur Hälfte der 2. Runde mit 0:0 offen halten.
Der Mülheimer konnte jedoch die erste sich bietende Chance nutzen und die entscheidenden Punkte gegen Temur Abashidze holen – der trotz der Niederlage zeigen konnte, was für eine Bombenverstärkung er ist!

Fazit: erster Kampf in der Kampfgemeinschaft Heros Dortmund/SU Annen und gleich der erste Sieg. Beide Trainer Halil Kayan und Christian Heinrich waren überaus zufrieden. In den letzten Wochen waren während der harten Vorbereitung die Ringer beider Traditionsvereine zu einem Team zusammen gewachsen - und so steht einem weiteren erfolgreichen Saisonverlauf nicht mehr im Wege.

auch eine Nachwuchsmannschaft startet für die Kampfgemeinschaft

Da die RG Heros Dortmund/Annen auch eine zweite Mannschaft stellt, die in der Bezirksliga startet, haben so auch die Nachwuchssportler die Möglichkeit, Erfahrungen zu sammeln.
Die jungen Ringer hatten verstärkt durch einige erfahrene „Hasen“ am letzten Samstag ihre erste Bewährungsprobe: der Kampf gegen TV Essen-Dellwig ging am Ende mit 18:38 verloren.
Aber auch hier stimmte die Einstellung was besonders Heros-Urgestein und Mannschaftbetreuer Ulli Baum freute.

Am kommenden Samstag, dem 07.09.2013 kommt es Dortmund-Hombruch, Sporthalle Eierkampstrasse dann zum ersten Heimkampf.
Gegner wird der ebenfalls am ersten Kampftag siegreiche Kontrahent des TUS Bönen sein.
Der Verbandsligakampf beginnt um 19:30 Uhr, und zuvor ringen die 2. Mannschaften beider Vereine im Vorkampf ab 17.30 gegen einander
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.