Segler des YCP 07 auf Erfolgskurs: Fünf Pokale gingen am Wochenende nach Dortmund!

Anzeige
 

Die sportbegeisterten Segler des YCP 07 stellten in der vergangenen Woche drei Crews, die auf dem Ijsselmeer in Holland bei viel Wind um den Gewinn des NRW-Cups antraten. Der NRW-Cup wird ein Mal im Jahr ausgetragen – gesegelt wird in unterschiedlichen Bootsklassen. Das Feld war mit insgesamt 53 Teams aus Nordrhein-Westfalen groß. Zwei Dortmunder Teams vom YCP 07 segelten auf gecharterten Booten, die zur B-one-Klasse gehören – Boote, auf denen auch die Qualifikationsrennen für die Segelbundesliga ausgetragen werden. Hier konnte sich die Crew von Steuermann Mattis Franken (23 Jahre) mit Linus Döpp (15 Jahre), Luca Behnke (15 Jahre) und Jörn Domres (52 Jahre) dann sportlich durchsetzen: Die Dortmunder Jungs, die bei Wind und Wetter auf dem Phoenixsee trainieren, fuhren nicht nur den ersten Platz in ihrer Klasse, sondern auch gleich den Gesamtsieg über alle Yardstickklassen nach Hause. Erschöpft aber glücklich kehrten sie am vergangenen Sonntag also gleich mit zwei Pokalen heim nach Dortmund! Im Gepäck viel Selbstvertrauen vor der Qualifikation für die 2. Segelbundesliga im Oktober 2015.
Zur Generationensiegerehrung kam es, da auch das zweite Dortmunder Team vom YCP 07 unter Steuermann Manni Franken (49 Jahre), dem Vater des Gewinners, trotz gebrochenen Fockfalls auf der Langstrecke ihr sportliches Können samt Durchhaltevermögen bewies: Platz zwei für Manni Franken und die Crewmitglieder David Hänsel (45 Jahre), Tom Oberlies (20 Jahre) und Willibert Michels (62 Jahre) und damit ein weiterer Pokal für Dortmund. Perfekt machte die Siegerehrung dann, dass auch das dritte Dortmund Team um Steuermann Roland Swade mit seiner Crew (Fabian Solf, 23 Jahre; Silke Mikler, 49 Jahre, Jörg Hasemann, 48 Jahre und Alexander Nikolaev, 41 Jahre) in der ORC-Klasse einen dritten Platz einfuhr.

Aber nicht nur die Großen des Yachtclubs Phoenixsee 07 segelten am vergangenen Wochenende erfolgreich – auch die engagierte Jugendarbeit wurde reichlich belohnt: So segelte Paul Klitzke (11 Jahre) mit seinem O´pen BIC, einer Einhand-Rennjolle, bei bis zu 25 Knoten und „viel Welle“ anlässlich des Baltic Spring Cups in Surendorf auf der Ostsee. Bei harten Wetterverhältnissen waren kaum Unterschiede zwischen den O`pen BIC-Seglern und den Surfern zu erkennen, einzig die Kiteserver flogen ein wenig höher…..gut, dass der Helm fest saß. Es wurden zwölf Wettfahrten ausgesegelt. Das Ergebnis, der zweite Platz in seiner Altersklasse ( U 14). Auch Paul nahm also einen Pokal mit heim zum See.

Mit vier Mannschaften startete der YCP 07 dann im Rahmen der Kellersee Teeny Trophy 2015 in Malente (Schleswig-Holstein). Hier gelang dem Team Tim Kohlschmidt (11 Jahre) und Tim Oppenberg (15 Jahre) ein Riesenerfolg mit ihrem 8. Platz unter 38 startenden Zwei-Hand-Booten, der bei zum Teil starkem böigen Wind erkämpft wurde. Aber auch die drei Newcomer-Teams des YCP 07 mit Oskar (8 Jahre) und Justus Kaminski (11 Jahre), Leonard Gülde (12 Jahre) und Friedrich Rüschenschmidt (Baujahr 2003) und Timo Henkies (11 Jahre) mit Tim Kraft (Baujahr 2003), die zum Teil erst im letzten Jahr ihren Jüngstenschein erworben haben, schlugen sich prächtig und schnupperten die Regattaluft, die süchtig macht.

Jetzt sind die Segler alle wieder daheim in Dortmund: Das Vereinsheim, welches aktuell noch in einem Container platziert ist, ist um fünf Pokale reicher – die Freude ist groß, der Ansporn, die Motivation da. Scheint er auch noch so klein: Dem Phoenixsee sei Dank – hier ist eine engagierte und sportbegeisterte Regattamannschaft entstanden, die trotz (noch) kleinem Budget in Deutschland mithalten kann.

Ansprechpartner für weitere Informationen sind der Sportwart Manfred Franken (Sportwart@ycp07.de) und der Jugendwart Peter Klitzke (Jugend@ycp07.de)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.