Aktivkreis ist wieder aktiv: Außerordentliche Versammlung brachte Neuerungen - Viel vor in 2015

Anzeige
Dortmund: Hörde |

Der Aktivkreis Altstadt Hörde hat sich jetzt zu einer außerordentlichen Versammlung getroffen. Auf der Tagesordnung stand vor allem die Wahl eines oder einer neuen zweiten Vorsitzenden und die Besprechung der anstehenden Veranstaltungen des Aktivkreises, die ganz im Zeichen des 675. Stadtjubiläums stehen werden.

Die Versammlung des Aktivkreises Altstadt Hörde brachte eine große Veränderung: Marion Hüppe löst die langjährige zweite Vorsitzende Silvia Dundack ab, die sich in Zukunft als Beirätin im Verein engagiert. Zum neuen Kassenwart wurde Oliver Hübner bestellt. So kann es frisch aufgestellt in ein ereignisreiches Jahr 2015 gehen.

Generell möchte sich der Aktivkreis modernisieren, vor allem die neu angesiedelten Gewerbetreibenden am Phoenix-See könnten in die Arbeit des Vereins miteinbezogen werden. Doch dann muss auch ein neuer Name her, „Aktivkreis Altstadt“ passt dann allein schon von der Lokalität her nicht mehr. Hier hofft der Verein auf kreative Vorschläge der Hörder Bürger.

Vor allem das 675. Stadtjubiläum wird die Feste und Märkte im kommenden Jahr in Hörde bestimmen. „Dafür möchten wir zum Beispiel ab kommender Woche unsere Kunden mit einem prickelnden ‚Jubiläums-Sekt‘ und Frühlingsblumen in unseren Geschäften begrüßen“, erklärt Marion Hüppe.

In der Planung ist dafür, Prosecco-Dosen mit dem eigens entworfenen Jubiläumslogo bedrucken zu lassen. „Ob wir das tatsächlich noch so umsetzen können, wissen wir aber noch nicht genau“, ergänzt Thomas Wüstefeld, 1. Vorsitzender des Aktivkreises. Sicher ist aber, dass sich die Kunden über Primeln freuen dürfen, die nicht nur die Aktivkreis-Geschäfte schmücken, sondern auch als Geschenk an die Kunden überreicht werden.

Hörder Erntemarkt zum Jubiläum


Fest steht außerdem, dass es im kommenden Festjahr insgesamt drei verkaufsoffene Sonntage in Hörde geben wird. Der erste findet bereits im kommenden Monat am 22. März zum Hörder Frühling statt, der am Freitag, 20. März, beginnt.

Der zweite verkaufsoffene Sonntag findet dann zum Hörder Brückenfest am 21. Juni statt und der dritte verkaufsoffene Sonntag wird im Rahmen des Hörder Erntemarktes am 4. Oktober angeboten.

Dabei soll der Hörder Erntemarkt in diesem Jahr etwas anders gestaltet werden, „dazu planen wir zum Beispiel im Vorfeld eine kleine Bilderausstellung zur Hörder Historie“, erläutert Thomas Wüstefeld. Und natürlich werden wieder Konrad von der Mark und seine Gemahlin Elisabeth von Kleve zu Gast sein, um die Stadtrechte von 1340 zu verlesen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.