DJK Ewaldi feiert erfolgreiche Titelverteidigung an der Ems - Athleten behalten beim Sportkegeln die Oberhand

Anzeige
Auch beim Orientierungslauf durch Meppen erfolgreich: v.l.: Die Goldmedaillengewinner im Sportkegeln Nicole Geheb und Markus Fittinghoff mit Hendrik Fülling, Marcel Veit und Tobias Fülling in der vorderen Reihe.
Dortmund: DJK Ewaldi Aplerbeck | Aplerbeck. Die Reise zum 18. DJK-Bundessportfest hat sich für die Teilnehmer der DJK Ewaldi redlich gelohnt. Das unter der Schirmherrschaft von Christian Wulff stehende Turnier zog mehr als 3.500 DJK-Sportler aus dem gesamten Bundesgebiet an, die sich spannende Wettkämpfe in ihren jeweiligen Disziplinen lieferten. Angesichts der sportlichen Ambitionen rückte das zufällige Zusammentreffen zwischen Athleten der DJK Ewaldi und dem Altbundespräsidenten dabei fast schon in den Hintergrund. Nach den Erfolgen von 2010 in Krefeld und 2014 in Mainz standen vor allem die acht Sportkegler aus Aplerbeck mächtig unter Druck. Das aus Handballern und Schwimmern zusammengesetzte Team trat erneut in der Freizeitklasse an und konnte zum dritten Mal in Folge ein Ausrufezeichen in der Einzelwertung setzen. Im Vergleich zu den vor vier Jahren ausgetragenen Wettkämpfen gab es eine weitere Leistungssteigerung, durch die am Ende Markus Fittinghoff die Nase vorn hatte. Der Sprung von Platz zwei zur Goldmedaille zeichnete sich bereits im ersten Viertel des 120-Wurf-Modus ab. Der Mitfavorit und DJK-Bundesmeister von 2010, Marcel Veit, kam trotz guter Würfe nicht mehr ran und musste sich mit Silber zufriedengeben. Zusammen mit dem Bronze-Gewinner Hendrik Fülling, standen nach dem gut sechsstündigen Turnier gleich drei Ewaldianer auf dem Podest. Bei den Damen schaffte Nicole Geheb die Sensation und holte sich ihren ersten Platz zurück, den sie 2014 knapp verpasst hatte. Einen Tag später nahm ein Teil der Mannschaft noch an einem Orientierungslauf quer durch Meppen teil. Auch hier schnitt die DJK Ewaldi gut ab und spendete für den guten Zweck und ein Bild mit dem Pontifex Maximus aus Pappe. Nach einem gelungenen Turnier hofft die DJK Ewaldi 2022 wieder auf göttlichen Beistand, wenn die Mission Titelverteidigung zum 19. DJK-Bundessportfest nach Ingolstadt führt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.