DJK Ewaldi verabschiedet Heinrich Klekawka nach 31 Dienstjahren - Emotionale Jahreshauptversammlung der Schwimmabteilung

Anzeige
Das Übungsleiterteam der Schwimmabteilung bei der Verabschiedung von Heinrich Klekawka (vordere Reihe, 3. v.l.)
Dortmund: DJK Ewaldi Aplerbeck | Aplerbeck. Eine sehr emotionale Jahreshauptversammlung haben die Schwimmer der DJK Ewaldi erlebt. Mit Standing Ovations verabschiedeten sie ihren dienstältesten Helfer, Heinrich Klekawka, nach 31 aktiven Jahren in der Abteilung. Der mittlerweile 87 Jährige war seit 1983 ununterbrochen im Eingangs- und Servicebereich für die DJK Ewaldi tätig und ist in der Zeit zu einem der bekanntesten Gesichter des Aplerbecker Hallenbades geworden. Als Kassenwart lenkte er Mitte der 1990er Jahre auch die finanziellen Geschicke der Schwimmer und arbeitete in den drei Jahrzehnten unter insgesamt sieben Abteilungsleitungen. Während der Dankesrede für seine Verdienste, verdrückten sich einige Versammlungsteilnehmer und Wegbegleiter die ein oder andere Träne. Trotz seines Rückzugs bleibt Heinrich Klekawka dem Verein als Ehrenmitglied und gerngesehener Gast erhalten. Ebenfalls verabschiedet wurde Tobias Schmidt, der nach über 16-jähriger Übungsleitertätigkeit aus beruflichen Gründen sein Hobby aufgeben musste. Trotz großer Wehmut blickt die Schwimmabteilung aber optimistisch in die Zukunft. Die Mitgliederzahlen sind auf einem Höchststand, was vor allem der guten Schwimmausbildung zuzuschreiben ist. Derweil wächst auch die Zahl aktiver Übungsleiter, die zum Teil aus der eigenen Jugend kommen. Das macht vor allem Abteilungsleiterin Ulrike Stock stolz, die unter großem Beifall einstimmig wiedergewählt wurde. Als Stellvertreterin steht ihr Nicole Geheb zur Seite, die zuvor das Ressort der technischen Leitung inne hatte. Diesen Part übernimmt nun Tobias Fülling, gemeinsam mit Markus Fittinghoff. Als Jugendsprecherinnen wurden Melanie-Bornträger-Paschke und Britta Bienek im Amt bestätigt und als Beisitzer stehen Sigrun Golonka sowie Marcel Veit zur Verfügung. Der neu formierte Abteilungsvorstand freut sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit und wird besonders Sorge dafür tragen, dass in den kommenden zwei Jahren wieder möglichst viele Kinder zu sicheren Schwimmern werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.