Generalprobe gelungen: Rock'n'Roller beim Qualifikationsendspurt in Flensburg

Anzeige

Generalprobe gelungen!

Eine Woche vor dem Nord-Cup-Finale gab es in Flensburg weitere Finalplatzierungen für unsere Rock’n’Roller.

Die Vorletzte Runde der Nord-Cup-Serie fand im Rahmen des Förde-Cups in Flensburg statt. Ausrichter war der RRC Flying Saucers e.V.. Mit nur 39 Paaren in fünf Startklassen war das Turnier sehr gering besetzt. Die Juniorenklasse stellte mit 12 Paaren das größte Kontingent an diesem Turniertag. Aus Dortmund waren zwei Paare im hohen Norden vertreten.

Wichtige Punkte


Jana Isabelle Friese und Hendrik Gielisch machten in der C-Klasse den Anfang und zeigten eine gute erste Runde mit flüssigen Akrobatiken. Mit Rang fünf nach der Vorrunde schafften die Beiden den Sprung ins Finale. Vor der zweiten Akro unterlief ihnen leider ein Fehler in der Choreo und die Schraube an vierter Stelle lief nicht flüssig. Am Ende belegten sie Platz 7, sammelten aber dank des Finaleinzuges weiter wichtige Punkte für die Qualifikationsrunde zur Deutschen Meisterschaft.

Seriensieg vor Augen


In der A-Klasse standen sich vier Paare gegenüber. Mit einer spritzigen Fußtechnikrunde ertanzten sich Nadine Stünkel und Sebastian Rott ein kleines Punktepolster und distanzierten sich somit schon von Beginn an von der Konkurrenz. Mit einer guten Akrobatikrunde bauten die Beiden ihre Führung weiter aus und setzten sich am Ende verdient an die Spitze. Mit jetzt fünf Siegen aus sechs Cup-Turnieren ist den Dortmundern der Sieg der Nord-Cup Serie 2015/16, bei nur noch einem ausstehenden Turnier, fast nicht mehr zu nehmen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.