1LIVE Krone: Pinkeln mit Campino und Flötentöne für Sarah Connor

Anzeige
Simon Beeck moderiert die 1Live Krone zum dritten Mal.Foto: WDR /Annika Fußwinkel
 
Sarah Connor Foto: Archiv

Die Stars der deutschen Musikszene treffen sich einmal mehr mitten im Ruhrgebiet: Am Donnerstag (3.12.) wird in Bochum die 1Live-Krone verliehen. Worauf sich Moderator Simon Beeck am meisten freut, hat er vorher in einem Interview mit Augenzwinkern verraten.

Zum 16. Mal verleiht WDR-Sender 1Live am Donnerstag in der Jahrhunderthalle Deutschlands größten Radio-Award. Chancen auf die 1Live Krone ausrechnen dürfen sich u.a. Deichkind, Mark Forster, Andreas Bourani, Robin Schulz, Sido und Namika. Präsentiert wird die Show von den 1Live-Moderatoren Tina Middendorf und Simon Beeck. Letzterer spricht im Interview über die High Heels seiner Kollegin, Pinkeln mit Campino und Flötentöne für Sarah Connor.

Simon Beeck, für die einen ist es der Höhepunkt des Jahres, für die anderen eine große Weihnachtsfeier. Was ist die Krone für Sie?
Simon Beeck: Ein knallharter Arbeitstag. Spaß! Sie ist wie der Höhepunkt einer jeden Weihnachtsfeier. Dieser Moment, wenn der Baum hell strahlt und die Kronen ausgepackt werden. Danach gib es klebrige Süßgetränke. Also alles wie Heiligabend zuhause.

Und bei der Aftershowparty ist es dann besser für die weitere Karriere aller Anwesenden, wenn keiner heimlich zum Fotoapparat greift?
Definitiv! Ich könnte mit den Fotos der letzten Jahre ganze Karrieren beenden. Inklusive meiner eigenen. Aber die Aftershowparty hat auch schöne Seiten. Wenn Campino gegen Mitternacht auf der Männertoilette neben Dir am Pinkelbecken steht und sagt, dass er so viel Spaß wie schon lange nicht mehr hatte, freut einen das. Irgendwie. Auch noch nach dem Händewaschen.

Die Preisverleihung findet wieder in Bochum in der Jahrhunderthalle statt. Ist der Ruhrpott etwa das Mekka der deutschen Musikszene?
Aus Bochum kommt einer unserer Größten. Und mittlerweile Ältesten. Herbert Grönemeyer. Und Bochum ist allein schon das musikalische Mekka Deutschlands, weil es das Zuhause des „Starlight Express“ ist. Der Pott liebt 1LIVE und wir lieben den Pott!

Sie moderieren jetzt zum dritten Mal in Folge die Krone, ihre Co-Moderatorin ist neu. Hat es Jeannine Michaelsen nicht mehr mit Ihnen ausgehalten?
Selbst die stundenlangen Therapiesitzungen haben ihr nicht geholfen, dieses eine Bild aus ihrem Kopf zu bekommen. Ich nackt auf der Abrissbirne. Nee, im Ernst. Ich moderiere den Nachmittag im Radio jetzt fest zusammen mit Tina, da lag es auch nah, uns bei der Krone gemeinsam vor die Kamera zu schubsen.

Und wie nimmt man der neuen Mit-Moderatorin Tina Middendorf vor ihrer Premiere das Lampenfieber - zumal sie nach eigenen Angaben nicht auf High Heels laufen kann?
Ich habe ihr gesagt: „Kurz bevor es rausgeht gibt es einen Schnaps und dann ist das wie eine Achterbahnfahrt. Nur für Dich wie eine Achterbahnfahrt in High Heels“. Und so ist es auch. Diese anderthalb Stunde ist schneller rum als man denkt. Und da wir im Radio keine Angst vor Pannen haben, sondern die am meisten feiern, kann uns eigentlich nix passieren. Außer eben, Tina stolpert in ihren High Heels.

Insgesamt werden die Preise in zehn Kategorien vergeben. Blicken Sie da selbst noch durch?
Ehrlich? Ich bin der schlechteste Buchhalter der Welt. Ich hätte beim DFB auch die Unterlagen für die WM-Bewerbung 2006 verwalten können. Aber ein paar Sachen schließen sich immer irgendwie aus. Fettes Brot können nicht in der Kategorie „Beste Künstlerin“ gewinnen und Robin Schulz kann nicht als „Beste Band“ abräumen. Ist alles ein bißchen Kronen-Sudoko.

Und wer sind Ihre persönlichen Favoriten: Mark Forster, Sarah Connor und Fettes Brot? Oder ist Neutralität ein Auswahlkriterium für Moderatoren?
Sarah Connor war mal vor über zehn Jahren bei mir zum Interview. Sie sollte „From Sarah with Love“ singen, ich dazu die Melodie auf der Blockflöte spielen. Da hat sie mir gesagt: „Simon, lass das mit dem flöten. Das kannst Du nicht!“ Die Frau hat also offensichtlich null Ahnung von Musik und gewinnt deswegen nicht. Mark Forster - als mein optischer Zwillingsbruder - gönne ich jede Krone der Welt. Blöd nur, dass nicht ich entscheide wer gewinnt, sondern die Hörer im Netz auf 1live.de.

Carolin Kebekus wird die Comedy-Krone persönlich entgegen nehmen – nach Anke Engelke erst zum zweiten Mal eine Frau. Sind Frauen eigentlich weniger lustig als Männer?
Null. Ich kenne so viele lustige Frauen! Bei meiner Freundin angefangen. Der Humor von Frauen ist oft böser als der von uns Jungs. Wenn Caro, Anke oder Frau Schöneberger jemanden einen humoristischen Tritt in die Eier verpassen, lächeln sie danach nett und machen einfach weiter.

Der WDR überträgt die Verleihung ab 20 Uhr im Radio und als Videostream auf www.1live.de, das WDR Fernsehen strahlt zeitversetzt ab 22 Uhr aus. Darüber hinaus steht die Verleihung Freitagnacht ab 1 Uhr im Ersten auf dem Programm.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.