Führung durch alte Zechen-Siedlung Kolonie Landwehr in Bövinghausen

Anzeige
Am Sonntag können Besucher der Zeche Zollern bei einem Spaziergang die 100 Jahre alte Zechenkolonie „Landwehr“ erkunden. (Foto: LWL)
Dortmund: Zeche Zollern |

Am Sonntag (31.7.) lädt das Industriemuseum Zeche Zollern zu einer Führung durch die benachbarte ehemalige Zechensiedlung ein.

Ab 15 Uhr können Besucher auf einem Erkundungsspaziergang durch die 100 Jahre alte Kolonie „Landwehr“ mehr über die betriebliche Sozialpolitik großer Zechengesellschaften und den engen räumlichen Zusammenhang von Wohnen und Arbeiten zur Zeit der Hochindustrialisierung erfahren. Die Gebäude wurden, wie der größte Teil der Anlage, im Stil des Historismus entworfen und unterstreichen den Ensemblecharakter des Komplexes. Nach der Stilllegung der Zeche behielt die Mustersiedlung in weiten Teilen ihren ursprünglichen Charakter.

"Schloss der Arbeit" besichtigen

Außerdem finden wie jeden Sonn- und Feiertag um 11.30 und 12 Uhr unter dem Titel "Schloss der Arbeit" Führungen über die Tagesanlagen statt. Die Führung durch die Sonderausstellung „Kumpel Anton, St. Barbara und die Beatles – Leitbilder im Ruhrgebiet nach 1945“ beginnt um jeweils 14 Uhr. Besucher zahlen nur den normalen Museumseintritt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.