Hier sind die Sternsinger im Westen unterwegs

Anzeige
Schon am letzten Wochenende schwärmte eine große Gruppe an Kindern als Sternsinger verkleidet durch die Straßen in Kirchlinde und brachten den Segen Gottes. Gleichzeitig baten die Sternsinder der St. Josef Kirchengemeinde um Spenden für die Kinder in aller Welt. (Schütze)
Wenn die Sternsinger klingeln, freuen sich die Menschen. Sie bringen denen den Segen Gottes ins Haus, die es möchten. Doch wo ziehen am kommenden Wochenende Kaspar, Melchior und Baltasar von Haus zu Haus? Hier ein Überblick.

Die Sternsinger der St. Remigius Kirchengemeinde in Mengede starten am Samstag (9.1.) nach dem Gottesdienst in der Kirche, Siegenstraße, um 9 Uhr ihre Tour.

Am Sonntag um 9.30 Uhr beginnen die Sternsinger der St. Christophorus in Huckarde mit ihrem Weg von Haus zu Haus im Gemeindehaus an der Basnachstraße 5. Zum Abschluss gibt es für alle Teilnehmer ein gemeinsames Mittagessen.

Ebenfalls am Sonntag (10.1.) werden die Sternsinger der St. Stephanus Kirchengemeinde nach dem Aussende-Gottesdienst in der Kirche an der Deusener Straße 169 um 10.30 Uhr durch die Straßen in Deusen laufen und bei den Menschen um Spenden für Kinder aus aller Welt bitten.

Nach der Messe um 10 Uhr in der Kirche, Rodesdiek 10, in Bodelschwingh werden die Sternsinger der Kirchengemeinde Mariä Heimsuchung feierlich ausgesendet, die Menschen in ihren Häusern und Wohnungen zu besuchen.

„Die Sternsinger kommen!“ heißt es am Samstag (9.1.) und am Sonntag (10.1.) in Dorstfeld. Festlich verkleidet in den Gewändern der Heiligen Drei Könige und dem Stern vorneweg werden die Kinder der Pfarrgemeinden St. Borromäus und St. Barbara an beiden Tagen den Segen „Christus segne dieses Haus“ an die Hauswand schreiben sowie um Geld für ihre Sammelbüchsen bitten.

Hintergrund:

- „Respekt für dich, für mich, für andere“: So lautet das Motto der diesjähigen weltweiten Sternsingeraktion.
- 1959 startet das Kindermissionswerk die Solidaritätsaktion.
- Heute nehmen deutschlandweit jährlich ca. 330.000 Sternsinger teil.
- Als Anerkennung nahm im Dezember 2015 die UNESCO-Kommission das Brauchtum des Sternsingens in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes auf.
- www.sternsinger.de
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.