Kabarett unter dem Kirchturm in Bövinghausen

Anzeige
Diese Weihnachmänner sehen nicht nur anders aus, sondern sie sind auch ganz anders. (privat)
Ob Weihnachtsbraten, Verwandtschaft oder die Invasion der Geschenke: Den schönsten Themen rund um das Fest der Liebe widmet sich das dreiköpfige Theaterplatz-Ensemble am Sonntag (16.12) um 18 Uhr im ev. Gemeindehaus der Christusgemeinde, Provinzialstraße 412.

Was gibt es Schöneres als Weihnachten? Nie klingen die Glocken süßer als in der Heiligen Nacht. Doch bis jeder wieder zur Besinnung kommt, kämpfen die Menschen sich an Bratwurstbuden und Glühweinständen vorbei durch Citycenter und Shopping-Arkaden, bis endlich die passende „parfümierte Socke“ unter den Christbaum gelegt werden darf. Genau darum geht es bei dem Programm „Angriff der Weihnachtsmänner“, das Tobias Wessler, Harry Heib und Hajo Wiesemann am Klavier auf die Bühne bringen. Würden Männer nicht lieber im Baumarkt feiert? Oder wie zelebrieren Osterhasen Weihnachten?

Nahkampf am Gabentisch
Perfekt aufeinander abgestimmt präsentiert die drei Kabarettisten ein Feuerwerk weihnachtlicher Pointen. Dabei kommt die „geliebte“ Verwandtschaft ebenso zu ihrem Recht wie die Schlacht um das perfekte Weihnachtsbuffet, den Nahkampf um die Gaben und die Invasion der abendländischen Seligkeit. Schnell, virtuos und rasant komisch: Eben ein „Angriff“ auf die Lachmuskeln der Zuschauer. Kabarett im ev. Gemeindehaus hat schon Tradition. Jedes Jahr finden hier fünf verschiedene Kabarett-Veranstaltungen statt. Als letzte Veranstaltung der Reihe machen in diesem Jahr die lustigen „Weihnachtsmänner“ ihre Aufwartung.

Eintrittskarten können über das Gemeindebüro an der Provinzialstraße 412 oder an der Abendkasse erworben werden.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.