Musik im Mengeder Amtshaus wird fortgesetzt

Anzeige
Michael Konrad (Stadtbezirksmarketing, l.) und Wilfried Jürgens (Kulturzentrum, r.) setzen die Konzertreihe auch ohne Meike Rath (M.) fort.
Die Mengeder Reihe „Musik im Amtshaus“ wird auch nach dem Rücktritt der künstlerischen Leiterin Meike Rath fortgesetzt. Das gaben jetzt die Mit-Organisatoren, Stadtbezirksmarketing und Kulturzentrum, bekannt.

„Auch aufgrund der überaus positiven Resonanz aus den bisherigen Konzerten bestehen keine Zweifel daran, die Konzertreihe fortzusetzen“, stellt Michael Konrad (Stadtbezirksmarketing) klar. Meike Rath wird künftig aber nicht mehr mitwirken: „Aufgrund der festgestellten gravierenden Differenzen sehen wir zum jetzigen Zeitpunkt keine realistische Chance auf eine nochmalige Zusammenarbeit“, so Konrad.

Für den ersten Termin am 9. November, an dem ursprüglich Rath selbst spielen sollte, wurde kurzfristig der Pianist und Komponist Andreas Schnermann verpflichtet, der samt Band, Sängerin Inga Lühning und einem Rezitator Vertonungen u. a. der romantischen Lyrik Audens präsentiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.