Netter Trödel- und Tauschtag

Anzeige
Laden erstmals zu einem Tausch- und Trödelmarkt ins ev. Gemeindehaus Nette ein: Thomas Brandt, Pfarrerin Renate Jäckel und Werner Schardien.
Dortmund: Ev. Gemeindehaus Nette | Nachdem im vergangenen Jahr der Tauschtag in Nette leider nicht stattfinden konnte und zugleich der Wunsch immer wieder nach einem Trödelmarkt laut wurde, laden die Organisatoren des Repair Cafés Nette - Werner Schardien (Stadt Dortmund, Aktionsraumbeauftragter für Nette), Renate Jäckel (Pfarrerin Ev. Noah Kirchengemeinde) und Thomas Brandt (Seniorenbüro Mengede)- nun erstmals zu einem
Trödel-und Tauschtag im und rund um das Ev. Gemeindehaus Nette,
Joachim Neander Str. 3, 44359 Dortmund-Nette

ein.
Termin: Freitag, 29. September 2017 von 15.00 Uhr -18.00 Uhr (Aufbau: 14.00 Uhr)
Dabei wollen sie den Ursprungsgedanken nicht völlig aufgeben:
Das gegenseitige Tauschen von Gegenständen und/oder Dienstleistungen auf privater Ebene soll nach Möglichkeit angestrebt werden.
Getauscht und getrödelt werden können z. B. Elektro-Kleingeräte und Zubehör, Spiele, Spielzeug, Kleidung, Dekoartikel, Bücher und Werkzeug. Getauscht werden können aber auch einfache Dienstleistungen. Mähen Sie gern den Rasen und träumen davon, dass jemand Ihnen das Fenster putzen abnimmt? Dann könnten Sie beim Netter Tausch- und Trödeltag an der richtigen Stelle sein. Sollte sich keine Tauschpartnerin finden, darf man seine Dinge auch für kleines Geld verkaufen oder verschenken.
„Wir alle haben Dinge in unserem Besitz, die wir nicht mehr brauchen, die wir nicht mehr so recht mögen, die aber zum Wegwerfen viel zu schade sind. Diese Dinge sollen am 29. September eine 2.Chance bekommen“, so die Veranstalter.
Gut, dass zeitgleich an diesem Nachmittag das Repair Cafe stattfindet.
Sollte ein erworbenes Teil defekt sein oder müsste auf seine Tauglichkeit und Sicherheit hin überprüft werden, so kann dies vor Ort geschehen oder ein Reparaturtermin wird vereinbart.
Das Repair Cafe Nette läuft seit 3 Jahren mit großem Erfolg, als ein sichtbares Zeichen gegen die weit verbreitete „Ex und Hopp Mentalität“. Reparieren statt wegwerfen macht Spaß, spart Geld, ist nachhaltig und schont die Umwelt.
Wer dabei hungrig wird, muss nicht nach Hause gehen, Getränke und Grillwürstchen werden angeboten.
Teilnehmende müssen sich unbedingt vorher anmelden!
Diese werden bei Pfarrerin Renate Jäckel, Tel: (0231) 63 23 96 entgegengenommen.
Die Standgebühr für einen max. 3 m Stand beträgt 3,00 €. Entsprechende Tische sind mitzubringen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.