So schön waren die Weihnachtsmärkte im Westen

Anzeige
Ob Regen oder Schnee: Den Besuchern unter dem Regenschirm wurde dank der Schneemaschine beides geboten. Unbeeindruckt vom Wetter zeigte sich auch der Nikolaus, der am Nachmittag zu „Marten im Advent“ kam. Das Publikum zeigte trotz des Wetters Stehvermögen und genoss das abwechslungsreiche Programm: Kindertänze, der Posaunenchor und - als besonderes Highlight - die „Santa-Baby“-Chrismas-Show. (Schütze)
In Marten, Huckarde, Oespel und Mengede lockten Weihnachts- oder Adventsmärkte viele Besucher in die "Dörfer".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.