Theaterverein Heiterkeit präsentiert "Rumpelstilzchen" in der Alten Schmiede

Anzeige
Kann Anna den Namen erraten und ihr Baby behalten? (Schütze)
Huckarde. Märchenfans aufgepasst: Die Alte Schmiede am Hülshof 32 verwandelt sich am Samstag (28.11.) um 16 Uhr und am Sonntag (29.11.) um 13 und 17 Uhr in eine Märchenbühne. Gespielt wird „Rumpelstilzchen“.

Es war einmal der Müller Mehlhose. Der erzählte überall herum, dass seine Tochter Anna Stroh zu Gold spinnen kann. Das hört der König Nimmersatt. Kurzerhand lädt er das Mädchen in sein Schloss ein. Ihre Aufgabe: Über Nacht eine Kammer voll Stroh in Gold zu spinnen.

Wird es ein Happy End geben?

Anna ist verzweifelt und weint bitterlich. Bis plötzlich ein kleines Männchen in ihrer Kammer auftaucht und ihr seine Hilfe anbietet. In der dritten Nacht hat sie nichts mehr als Gegenleistung zu bieten und verspricht ihm ihr erstes Kind.
Soweit so gut. Die Hochzeit folgt ebenso wie die Geburt des ersten Kindes. Plötzlich taucht der Zwerg bei Anna auf und fordert das Kind. Mit einem neuen Handel gewinnt die Müllers -tochter wertvolle drei Tage. Wird es ein Happy End geben? Egal, wie alt das Märchen ist, immer wieder zieht es kleine und große Märchenfans in seinen Bann. Bei allem Märchenzauber hat diese Fassung von Autorin Dolly Hardt sogar noch eine Besonderheit: Sie ist mitunter unglaublich komisch.

30 Laienschauspieler auf der Bühne

Umso anspruchsvoller ist die Inszenierung für die Laienschauspieler des Theatervereins Heiterkeit. Seit Monaten wird geprobt und am Bühnenbild sowie den Kostümen gebastelt. Unter der Regie von Sandra Thäle und Ralph Sollmann geben die über 30 große und kleine Laienschauspieler ihr Bestes.
Die Gesamtleitung der Aufführung haben Maritta Burgdorf und Reiner Bendig.

Eintrittkarten gibt es bei Kramer Optik, Rahmer Straße10 und Schuhaus Ingenpass, Rahmer Straße 7. Weitere Informationen unter www.theaterverein-heiterkeit.de
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.